Kater Jake im Garten

Der Garten – ein Rückzugsort für Kater Jake

Kater Jake im Garten

Der Garten ist für Kater Jake ein willkommener Rückzugsort. Die Katzen der Umgebung scheren sich nämlich einen Teufel um das Kontaktverbot wegen Corona.

Also werden weiterhin die Reviere abgesteckt und notfalls auch verteidigt. Von seinen Streifzügen kommt der Kater manchmal recht zerzaust zurück.

Wohl dem, der einen Garten hat

Kater Jake im Garten

Der neue Kater vom Nachbarn treibt sich seit einigen Wochen auch draußen herum. Das findet Kater Jake gar nicht toll. Ein weiterer Rivale im Revier. Dementsprechend wurde sich bereits gefetzt. Das ist zwar nicht nicht ungewöhnlich, birgt aber auch Gefahren. Blessuren kann der Kater momentan gar nicht gebrauchen. Auf einen Tierarztbesuch in Zeiten von Corona können wir durchaus verzichten.

In unserem Garten fühlt Jake sich sicher. Andere Katzen trauen sich meistens nicht hinein, vor allem, wenn wir uns ebenfalls im Garten befinden.

Kater Jake im Garten

Aber der Garten ist nicht nur ein Rückzugsort für unseren Kater. In der jetzigen Situation sind mein Mann und ich ebenfalls froh, dass wir nicht nur in der Wohnung ausharren müssen. Der Kaffee lässt sich auf der sonnigen Terrasse viel besser genießen als im Haus.

Kater Jake schleicht dann oft um uns herum oder legt sich unter den Stuhl. Am liebsten liegt er aber in einem Beet oder auf dem Rasen.

Kater Jake im Garten

Kater Jake im Garten

Corona-Urlaub im Garten

Es wird wohl noch eine ganze Weile dauern, bis sich die Lage wegen der Corona-Krise normalisiert und wir unbeschwert im Urlaub verreisen können. Unseren demnächst anstehenden Urlaub werden wir überwiegend zu Hause im Garten verbringen. Statt Wellness im Hotel an der Ostsee in Polen wird die Terrasse aufgehübscht. Wir brauchen dringend einen neuen Pavillon. Der alte hat bereits einige Stürme hinter sich und ist dementsprechend unansehnlich. Zum Teil auch defekt.

Die Grillsaison ist eröffnet

Ostersonntag wurde angegrillt. Kater Jake leistete uns dabei Gesellschaft. Wir haben einen kleinen Lotusgrill, der ideal ist für zwei Personen. Rost und Grillschale werden anschließend mit Zeitungspapier in Wasser eingeweicht. Anschließend kommen die Teile in den Geschirrspüler. Wenn der Kater Fleisch wittert gibt es kein Halten mehr.

 

35 Kommentare
  1. Nova sagte:

    Niedliche Aufnahmen von Jake. Ist aber auch ein Hübscher der sich bei euch voll wohlfühlt. Da braucht er auch nicht stromern und gut wenn es es auch nicht zu weit weg macht. Natürlich ärgerlich wenn dann andere Kater meinen ihm das Reich streitig machen zu müssen.

    Wünsche euch noch einen schönen Sonntag und schicke liebe Grüssle rüber

    N☼va

    Antworten
  2. Tina von Tinaspinkfriday sagte:

    So süße Fotos ♥
    Ja so ein Garten ist klasse. Natürlich muss Kater Jake nach seinem Revier schauen. Das hat Luna auch immer gemacht. Merkt er auch sofort wenn sich etwas verändert hat im Garten? Bei Luna war das so. Ein Blumentopf mehr oder woanders hingestellt wurde sofort bemerkt und gescheckt.
    Laila springt einfach rum und macht Quatsch mit ihrem 14 Wochen Alter. Zum Tierarzt mussten wir schon 2x zum impfen. sonst hätte sie den Impfschutz der 1.Impfung verloren und hätte dann neu begonnen werden müssen. Das wollten wir nicht. Die Halter etc. warten draußen ( es hat beide Male die Sonne geschienen) und Laila wurde zum Impfen dann vom Tierarzt reingeholt. Also nur das Tier… und mir wieder rausgebracht. Beim zweiten Mal eine Woche später (die Impfung wird aufgeteilt weil sie so klein ist) wurde sie gleich draußen auf meinem Arm geimpft.
    Also auch bei den Tierärzten alles mit Vorsicht. Am 6. Mai ist die nächste Impfung fällig, mal sehen wie es dann ist.
    Schönen Sonntag Sabine, auch für Kater Jake, liebe Grüße Tina

    Antworten
  3. Tiger sagte:

    Oh, wie ich die schönen Bilder von Jake genieße 😍!
    Danke für das Lächeln und auch dir einen schönen Sonntag. Bleib gesund und munter!
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    Antworten
  4. Anja Winkler sagte:

    Liebe Sabine,

    unser Kater Karlo liebt es auch im Blumenbeet zu liegen, sich darin zu suhlen wie eine kleine Suddelsau und dann mit der gebotenen Gemütsruhe den Dreck an allen Liegeplätzen im Haus zu verteilen. Bezüglich der Stuhlplätze ist Karlo nicht so zurückhaltend wie Jake. Er liebt das Spiel „Reise nach Jerusalem“ oder auch „Weggegangen, Platz vergangen“ und legt sich vornehmlich und vor allem unverzüglich auf den gerade vom Menschen verlassenen Platz. Ich frag mich immer, wie er das allen Ortes immer so schnell mitbekommt. Ich setze mich nach Rückkehr dann meistens woanders hin, weil ich es nicht über‘s Herz bringe, ihn vom eroberten Platz zu verjagen. Schade, dass ich hier kein Foto posten kann, wie er auf meinem gemütlichsten Liegestuhl liegt und mich treudoof anschaut, nach dem Motto „Wolltest Du etwa wieder hier sitzen“ :-)

    Auch ich bin in diesen Zeiten sehr froh, einen Garten zu haben und das schöne Wetter nach dem Home Office und am Wochenende auf der Terrasse genießen zu können.

    Liebe Grüße, Anja

    Antworten
  5. Grit sagte:

    Hallo Sabine,
    auch wir sind, besonders in dieser Zeit, sehr froh einen Garten zu haben und genießen es, die Mahlzeiten auf unserer Terrasse bei schönem Wetter einzunehmen.
    Es ist eine wahre Wohltat für die Seele, wie die Natur momentan förmlich explodiert. Die Bilder von Kater Jake sind zauberhaft.
    Herzliche Grüße, Grit.

    Antworten
  6. Heidi-Trollspecht sagte:

    oh ja liebe Sabine, so ein Garten (oder in unserem Fall Balkon) ist gerade in diesen Zeiten Gold wert.
    Und das Wetter passt auch … wenn man mal von dem fehlenden Regen für die Natur absieht.
    Euer Kater ist auch ein Freiluft-Genießer :-)
    Übrigens – so einen Lotus-Grill haben wir auch. Der ist auch für den Balkon geeignet. Wir sind ganz begeistert – auch von der Reinigung.
    Ein Grill der auch hinterher wenig Arbeit macht. Das ist einfach super.

    Ich wünsche euch eine schöne und gesunde Woche. Liebe Grüße von Heidi-Trollspecht

    Antworten
  7. Sunny sagte:

    Jupp, ein Garten ist perfekt. Auch wenn er viel arbeit macht. Ich fand die 1,5 Jahre in einer 70 qm Wohnung mit Balkon einfach nur SCHRECKLICH. Ich habe den Garten so vermisst. Auch wenn ich mich nicht ständig dort aufhalte. Mit kleinen Kindern ist es perfekt. Und auch heute genieße ich das eigene Fleckchen Erde sehr.
    Schöne Fotos von Deinem “fleischfressenden” Kater.
    BG Sunny

    Antworten
  8. Sabine sagte:

    Liebe Sabine,
    man sieht es Deinem Kater an, wie wohl er sich im Garten fühlt. Auch wir werden diesen Sommer wohl im Garten verbringen. Statt mit Kater, mit Maus, die vergnügt sich auf unserer Terrasse. Lasst es Euch gut gehen und bleibt gesund.
    Liebe Grüße
    Sabine

    Antworten
  9. Katja sagte:

    Hallo Sabine,
    wir genießen es auch sehr, einen Garten zu haben.
    Ein sehr hübsches Katertierchen, das Du toll eingefangen hast!
    Liebe Grüße zu Dir und einen schönen Wochenstart, Katja

    Antworten
  10. Fran sagte:

    Jake ist soooo niedlich :-) Ich vermisse meine Fine, die hat den Frühling sehr geliebt. Nur die Schafe am Deich, die waren ihr immer etwas unheimlich. Was ich ehrlich gesagt nicht wirklich vermisse, ist der Garten. Mit Terrasse und Balkon bin ich absolut glücklich. Beide bieten reichlich Platz und es muss kein Fitzelchen Rasen gemäht werden. Kommt meiner natürlichen Faulheit wohl sehr entgegen ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Eine große Terrasse oder ein Balkon würde mir persönlich auch reichen. Hauptsache raus. Du hast es ebenfalls gut getroffenn. Dass Du Fine vermisst kann ich gut nachvollziehen.

      Antworten
  11. Rena sagte:

    Oh mei, liebe Sabine, Euer Kater Jake ist so ein Süßer! Und das glaube ich sofort, dass Ihr jetzt froh um Euren Garten seid. Cool, dass Ihr schon angegrillt habt! Und da das mit den Urlauben in der nächsten Zeit wohl wirklich nichts wird, macht ein neuer Pavillon sicher Sinn.
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    Antworten
  12. Traude "Rostrose" sagte:

    Liebe Sabine,
    euer Jake ist so ein schöner Bursche! Das mit den Rivalen im eigenen Revier ist nicht so fein – durch unseren Garten läuft auch immer wieder ein fremder Kater, ein anderer Roter übrigens, den wir zu Beginn aus der Ferne sogar mit Maxwell verwechselt haben, obwohl er dunkler ist und kurzbeiniger und eine andere Augenfarbe hat. Mäx und Nina können ihn jedenfalls nicht leiden – was bei dem leider verschollenen Gastkater Austria ja ganz anders war. Hoffen wir, dass Jake keine Kämpfe auszustehen hat. Wobei – Tierarztbesuche während Corona sind jetzt nicht gerade das Tollste, was man sich vorstellen kann (wir hatten ja wegen Maxwells Zahnproblem, bei dem ein Herzproblem diagnostiziert wurde, gleich mehrmals das “Vergnügen”), aber richtig problematisch fanden wir es auch nicht. Man bekam einen Termin und musste eben draußen im Auto warten, während der Kater drinnen untersucht wurde. Aber das ist zum Glück jetzt wieder Geschichte und inzwischen kann Maxwell auch wieder fast alles fressen – nur um sein geliebtes Trockenfutter macht er immer noch einen Bogen. (Das hat ihm wohl zu weh getan, als er’s das letzte Mal probierte…)
    Gib deinem Pracht-Katerchen ganz liebe Krauler von mir!
    Wir haben auch angegrillt zu Ostern :-) – war sehr fein!
    Herzliche Rostrosen-Frühlingsgrüße,
    Traude
    🌷🐝☘️🌸🦋🌿🌹🌱
    https://rostrose.blogspot.com/2020/04/corona-extra-3-ein-thema-das-polarisiert.html

    Antworten
  13. Sara - Mein Waldgarten sagte:

    Nicht nur für Katzen. ;-) Auch für uns Menschen derzeit. Wir wollten Ostern auch nach Polen reisen, aber leider … ich hoffe dann aber zur Hochzeit unseres Sohnes wird das wieder möglich sein.
    Ansonsten waren wir das Reisen ja nicht sooo sehr gewöhnt und vermissen es daher auch nicht sonderlich. Allerdings fühle ich mich inzwischen wie in der ehemaligen DDR, eingesperrt! Denn etwas können, nicht müssen, ist ein Unterschied zu dem, wenn man etwas nicht darf, selbst wenn man es nicht möchte (in diesem Falle verreisen).

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Ich hoffe doch sehr, dass wir bald wieder reisen können, zumindest im eigenen Land. Momentan fühle ich mich zu Hause am wohlsten und bin froh, dass wir den Garten haben.

      Antworten
  14. Claudia sagte:

    Ich liebe es, in meinem Garten zu bleiben, aber eine Katze so schön und charmant, habe ich nicht! ;) Vielen Dank für die wunderschönen Fotos.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.