Hose umstylen

Umstyling einer roten Hose

Hose umstylen

Wenn mir etwas an einem Kleidungsstück nicht gefällt lege ich gern selbst Hand an. Auch wenn das glatt in die Hose gehen könnte. In diesem Fall habe ich tatsächlich eine rote Hose umgestylt.

Biesen und Bundfalten für einen besseren Sitz der Hose

Hose umstylen

Im Dezember letzten Jahres überlegte ich, ob ich meine rote Hose zum Schneider bringe. Sie war am Bund etwas zu weit. Auch um den Bauch herum saß die Hose recht locker. Zudem war es schwierig, die Bügelfalten sauber zu bügeln. Der Stoff ist schwer. Die Bügelfalte sitzt sich schnell wieder raus.

Vor einigen Tagen kam mir die Idee, am Bündchen der Hose einfach zwei kleine Bundfalten einzunähen – ohne das Bündchen abzutrennen. So würde die Hose nicht mehr am Bauch rutschen. Außerdem versprach ich mir einen gefälligeren Fall.

Am Bund saß die Hose anschließend zwar gut. Mit dem Ergebnis am Buch war ich dennoch nicht zufrieden. Also schnappte ich mir nochmals die Nähmaschine, um Biesen an der Vorderseite der gesamten Hose einzunähen.

Biesen an einer Hose haben einen riesen Vorteil: Sie machen das Bein durch die Teilungsnaht optisch schlanker. Trick 17 sozusagen. Die Biesen müssen allerdings sehr nah an der Kante eingenäht werden. Ein ziemlich schwieriger Akt. Normalerweise macht man das nicht bei einer schon fertigen Hose.

Bevor ich ans Werk ging steckte ich die Beine an den Nähten jweils mit Stecknadeln zusammen und bügelte vorn mit dem Dampfbügeleisen eine glatte Bügelfalte. Anschließend kontrollierte ich die Symmetrie der Hosenbeine, damit die Biesen nicht schief werden.

Beim ersten Hosenbein musste ich nachbessern, weil die Naht zum Teil nicht auf dem Stoff verlief, sondern daneben. Das fällt beim Tragen der Hose aber gar nicht auf. Vielleicht sollte ich das nächste Mal einen Kantennähfuß verwenden.

Hose umstylen

Das gesamte Umstyling der Hose wäre beim Schneider meines Vertrauens vermutlich recht teuer geworden. Dafür hätte ich möglicherweise eine neue Hose bekommen.

Die Änderungen haben insgesamt den Schnitt der Hose nicht verändert. Trotzdem sieht man den Unterschied zu vorher deutlich.

Hose umstylen

Zum Vergleich:

So sah die Hose vor der Änderung aus (Bilder aus meinem alten Blog). Hast Du schon einmal ein Umstyling einer Hose vorgenommen? Welche Erfahrungen hast Du damit gemacht?

Hose umstylen

 

24 Kommentare
  1. Ines sagte:

    Eindeutig eine Verbesserung! Ich mag Biesen vorne am Bein auch gerne.

    Die Verschmälerung am Bund ist günstig bei meiner Schneiderin, weil das nur zwei kurze Nähte sind. Aber die Biesen kosten halt Zeit = Geld. Gut, dass Du das selbst kannst!

    Antworten
  2. Shadownlight sagte:

    Liebe Sabine,
    nein ein Kleidungsstück habe ich bisher nicht umgestylt. Und wenn ich es wollte, müsste es ein Schneider machen, ich wäre da zu ungeduldig :).
    Liebe Grüße!

    Antworten
  3. Christine sagte:

    Eine wirklich schöne Idee so ein Kleidungsstück, dass nicht mehr so ganz passt und man so auch nicht mehr gerne trägt ein bisschen zu ändern und dadurch wieder tragbar zu machen!
    Sie sieht jetzt wirklich viel besser aus!!

    Antworten
  4. Grit sagte:

    Klasse Arbeit, liebe Sabine.
    Ich habe für sowas kein Händchen, beherrsche zwar die Grundkenntnisse, mehr aber auch nicht. Es wird bei der Bewunderung der Nähkünste Anderer
    bleiben.
    Mein Mann ist unser Nählieschen. :) 😂
    Viele Grüße, Grit.

    Antworten
  5. Ivana Split sagte:

    I really like this outfit. The combination of red, dark blue and white is always lovely. Those red trousers are gorgeous. I also like the combination of these red trousers and a striped tee. Perfect navy chic styling. You look great.

    Antworten
  6. Maren von farbwunder-style sagte:

    Tolle Idee, auch die Biesen einzunähen! das Ergebnis sieht klasse aus und spart auf alle Fälle auch Bügelarbeit, weil die Bügelfalten so ja “fixiert” worden sind. das war ein super Einfall. jetzt hast Du wieder eine Marinelook -Kombi, die Dir so gut steht!
    Liebe Grüße,
    Maren

    Antworten
  7. sunny sagte:

    Sieht gut aus. Ich mache ganz oft hingen zwei Abnäher “durch den Hosenbund”, weil mir Hosen meist am Bund zu weit sind. Vorn hab ich es noch nicht versucht. BG Sunny

    Antworten
  8. Heidi-Trollspecht sagte:

    Das hast du toll gemacht Sabine. Ich habe mich an solche Näharbeiten noch nie heran getraut. Wobei – wenn ich mir das jetzt so recht überlege – warum eigentlich nicht? Kann ja nicht mehr als schief gehen :-)
    Ich wünsche dir schon mal ein wunderschönes und gesundes Wochenende.
    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    Antworten
  9. Claudia sagte:

    Einfach rundum eine sehr schöne Hose!!! Toll ,dass du dich entschieden hast die Änderung zu machen, sieht viel besser aus!
    Ich beneide dich für deinen Mut und deine Fähigkeit zu nähen! WOW
    Liebe Grüße,
    Claudia

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.