Blogger-ü50-Motivation

Was motiviert mich als ü50 Blogger?

Welche Motivation habe ich eigentlich als Blogger? Eins gleich vorweg: Ich möchte mich aus dieser ü50 “Schublade” befreien. Das war für mich Grund genug, einen neuen Blog zu starten und Altes hinter mir zu lassen.

Ü50, ü60, ü schießmichtot. Was macht das für einen Unterschied?

Als ich meinen ersten Blog startete war ich noch u50. Meine Motivation damals war die nette Kommunikation und irgendwie in die Blogszene einzusteigen. Bis zum Jahr 2009 wusste ich noch nicht einmal, was ein Blog überhaupt ist. Wie das Ganze funktioniert schon mal gar nicht. Ich fand es super spannend und interessant, auf anderen Blogs zu lesen und zu kommentieren. Es war doch alles recht heimelig und wenig künstlich. Keine Werbung, kein Affiliate und keine Kooperationen. Einfach ein kunterbuntes Treiben.

Im Laufe der Zeit festigten sich bei mir die Themen. Es entstand der erste neue Blog. Es folgte nach einigen Jahren Bling-Bling over 50. Erste Firmen meldeten sich bei mir und wollten mit mir kooperieren. Ich fühlte mich sehr geschmeichelt. Das ganze entwickelte sich für mich irgendwann in die falsche Richtung. Warum ich den Blog auf Eis gelegt habe kannst Du hier nachlesen.

Meine Motivation heute ist eine ganz andere. Ich möchte mehr über persönliche Dinge sprechen, ohne dabei zu privat zu werden. Ich möchte nicht Mode und Bling-Bling in den Vordergrund stellen, sondern meine Lebensart, meinen Lifestyle sozusagen. Deshalb Lifestyle by Bine. Der Titel des Blogs sagt eigentlich alles aus. Er packt mich nicht in eine Schublade oder in eine Nische. Nischenblogs gibt es schon genug. Ich will in erster Linie meine Leser unterhalten.

Natürlich soll dieser Blog auch Content mit Mehrwert bieten. Aber nicht nur. Ich bin dankbar dafür, dass ich mir die Themen selbst aussuchen kann. Ich bin Autor und Verleger in einer Person. Ist das nicht toll? Jeder kann schreiben – wenn er will. Es braucht dafür nur einen Blog – keinen Verlag, keine Firma.

Die Sache mit der Sichtbarkeit ü50

Ehrlich gesagt kann ich es nicht nachvollziehen, wenn sich ältere Leute unsichtbar fühlen. Die Tarnkappe setzt sich doch jeder Mensch selbst auf. Dabei spielt das Alter keine Rolle. Es gibt immer welche, die extrovertiert sind und andere, die sich zurückziehen.

Ich gehörte schon immer zur ersten Kategorie. Als Kind war ich vorlaut, redete im Unterricht dazwischen, kippte mit dem Stuhl um, tanzte auf dem Tisch und sang dazu. Ganz so wild bin ich heute nicht mehr. Geht auch gar nicht mit den alten Knochen.

Für mich ist bloggen Präsenz. Ich will mich präsentieren. Sonst würde ich nicht bloggen, oder? Klar, ich schreibe für eine Zielgruppe, der ich selbst angehöre. Aber muss ich immer darauf herumreiten? Muss ich immer wieder betonen, dass uns ü50ern doch bitte mehr Beachtung geschenkt werden soll? Ich mag solche Schubladen nicht. Ich mag Menschen. Ich mag Tiere und ich mag über Themen schreiben, die mir am Herzen liegen.

Was ist meine Motivation als Blogger?

Die nette Kommunikation untereinander ist mir all die Jahre geblieben. Mit einigen Bloggern kommuniziere ich bereits seit über 10 Jahren. Dabei sind schon tolle Bloggertreffen zustande gekommen.

Wie auch immer mein Blog heißt. Meine größte Motivation ist, gelesen zu werden. Die Betonung liegt dabei auf LESEN. Nicht nur Bilder gucken. Wobei ich schöne Bilder und Fotografieren liebe. Am liebsten eine Mischung aus Bildern und Text.

Dieser Blog hat naturgemäß noch nicht viele Leser. Er muss erst wachsen und mit Inhalt gefüllt werden. Ich merke aber ganz stark an den vielen Kommentaren, dass der Inhalt gelesen wird. Das treibt mich an. Dafür brenne ich. Längere Zeit stellte ich mir die Frage, ob ich das Bloggen nach Bling-Bling over 50 komplett aufgebe. Das kann ich nicht. Nee, nee, Bine ohne Blog? Zurzeit unvorstellbar.

Netzwerken ist wichtig

Ein ganz wichtiger Aspekt ist ein gutes Netzwerk unter Bloggern. Ich hatte mich mit meinem “alten Blog” schon den Blogs50plus angeschlossen. Auf diesem Portal tummeln sich mittlerweile über 320 Blogger “im fortgeschrittenen Alter” – mindestens ü50. Den beiden Gründern Uschi und Maria ging es vor drei Jahren vor allem darum, sichtbar zu werden (wobei Du meine Einstellung dazu kennst – siehe oben die Tarnkappe). Ich finde es trotzdem klasse, die Blogs einer Altersgruppe zu bündeln und freue mich, dass auch mein neuer Blog dort aufgenommen wurde.

Blogger-ü50-Motivation

Was motiviert Dich als Blogger? Wie bleibst Du am Ball?

Schreibe es gern hier ins Kommentarfeld. Noch besser: Mache mit bei der Blogparade von Maria anlässlich des dreijährigen Bestehens von Blogs50plus.

48 Kommentare
  1. Nova sagte:

    Nein, ganz klar das muss man nicht. Es ist doch egal wie alt oder jung man ist. Man führt seinen Blog um das zu machen zu was man Lust verspürt, und dem schliessen sich dann die Leser an die Lust haben es zu lesen. Das Alter spielt für mich eh keine Rolle, auch Ü50 sage ich es wenn man mich fragt; ich habe damit überhaupt kein Problem.

    Meine Motivation ist klar, ich möchte über mich, die Casa und Teneriffa schreiben. Bunt gemischt und für einige Urlauber schon eine kleine Hilfestellung, sei es über die Posts oder auch Nachfragen per Mail.

    Schönen Wochenstart und viele Grüsse

    N☼va

    Antworten
  2. Tiger sagte:

    Alter ist Schall und Rauch, man sollte sich nicht so viele Gedanken machen. Mir macht kreatives in vielen Richtungen halt schon immer Freude, und darum alleine geht es bei mir(!!!), und durch das Bloggen habe ich eine Plattfform für “Inputs” und “Feedbacks”. Es hält auch das Hirn frischer😁, und es macht mir immer noch täglich Spaß seit 13 Jahren schon.

    Heiter weiter,
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    Antworten
  3. Andrea sagte:

    Ich habe einst aus Spaß an der Freude angefangen. Mit Mode hatte mein Blog da nichts zu tun. Eher mit Lifestyle, wobei das immer so hochtrabend klingt. Persönlicher Blog über mein Leben würde es eher treffen und ich überlege schon lange, ob ich meinen Blog nicht genau so umrennen soll.
    Ü40 Blog baue ich immer mal wieder in meine Texte ein, damit mich die finden, die gezielt nach solchen Blogs suchen – und das sind nicht wenige. Ich erhöhe damit sozusagen meine Sichtbarkeit :) Allerdings ist das anders gemeint als das ewige Unsichtbarkeitsthema, was immer wieder durch die Bloggerszene geistert.
    Ich bin sehr gespannt, wie sich alles entwickelt. Nachdem erst alle unkommerziell waren und viele danach Kooperationen eingegangen sind, sehe ich gerade einen Gegentrend. Vielleicht, weil viele einfach genervt sind von den unattraktiven Anfragen, die auch so gar nicht nachhaltig sind.
    Liebe Grüße
    Andrea

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Ich bin ebenfalls sehr gespannt liebe Andrea. Den Gegentrend zum Kommerziellen finde ich gut. Es gibt wirklich viele unseriöse Anfragen. Dass sich viele davon genervt fühlen kann ich gut nachvollziehen.

      Antworten
  4. Rena sagte:

    Liebe Sabine, das finde ich gut, dass Dich Schublade nicht schert! Und Du wirst gesehen und auch gelesen – beides verdient! Danke, dass Du mit diesem Blog so weitermachst – passt zu Dir, und das bist Du. Ich blogge immer noch insbesondere wegen dem Schreiben und dem Austausch :)
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    Antworten
  5. Moni K. sagte:

    Ich mag deinen Blog und bewundere sehr wieviel Zeit und Energie du investiertst! Mein Blog dümpelt im Moment etwas, da mir das reale Leben die Zeit weg frißt. Ich hoffe, dass wird auch wieder anders!!
    LG Monika

    Antworten
  6. Heidi sagte:

    Weils Spaß macht . Weil das Leben JETZT erst richtig Klasse ist.
    Sind die Kinder groß gehört Dir die ganze Welt ……., ohne wenn und aber ;)
    LG heidi

    Antworten
  7. Heidi-Trollspecht sagte:

    Das bloggen ist für mich eine altersfreie Zone. Da kann ich mich je nach den Kontakten die ich habe jünger oder älter fühlen :-)
    Ich bastel gern, male oder probiere irgendetwas Neues aus. Das zeige ich dann einfach gerne – und ich freue mich dass es Menschen gibt, denen das ein oder andere auch gefällt oder Spaß macht.
    Und dann freue ich mich inzwischen auch immer auf die Besuche bei meinen Bloggerfreunden. Es gibt ja so viel Interessantes zu entdecken und zu lesen – auch bei dir Sabine.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    Antworten
  8. Gudrun Lochte sagte:

    Liebe Sabine,
    ich werde auch nicht gerne in eine Schublade gesteckt. Als ich meinen Blog startete, aus Spaß an der Freude, und ich nach einem Namen suchte, stellte ich fest, dass es im Netz tatsächlich kaum Blogs ü60 gab. Ich war und bin ü60. Da beißt keine Maus einen Faden ab, aber deshalb fühle ich mich nicht so. Deshalb kam hinter mein “60 plus” ein freches “na und”. Alles ist möglich. Ich liebe es zu schreiben. Ich liebe den Kontakt zu Menschen und ich habe, was das Bloggen angeht, in den letzten Jahren viel gelernt. Kooperationen hat es gegeben, sind aber nicht meine Motivation.
    Ich freue mich, weiter von der zu lesen.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    Antworten
  9. Gunda von Hauptsache warme Füße! sagte:

    Ernsthaft?? Du hast als Kind auf dem Tisch getanzt?? In der Schule????? Das hätte ich nicht gedacht. Als so wahnsinnig extrovertiert erlebe ich Dich gar nicht. Interessant. Ich hingegen hätte mich weder jemals stehend auf den Tisch begeben, noch bin ich jemals mit dem Stuhl umgekippt. :D

    Würde mich dennoch nicht als introvertiert bezeichnen (und als unsichtbar schon gar nicht, obwohl ich es manchmal sogar gern wäre), als extrovertiert aber auch nicht – mal so mal so – mit einer gewissen “natürlichen Präsenz”, sag ich mal. ;)

    Wo, bitte, sind diese wunderbar bunten Fotos entstanden?? Sieht ja toll aus!!!!

    Liebe Grüße
    Gunda

    Antworten
  10. Nadine sagte:

    Liebe Sabine,
    vieles, was Du hier beschreibst, kommt mir bekannt vor. Auch wenn aufgrund meiner speziellen Situation mein Blog wohl eher ein Nischenblog ist, ist die Motivation durchaus eine ähnliche wie bei Dir. Auch ich möchte mich präsentieren – und dies nicht nur für eine Zielgruppe – ich möchte auch über persönliche Dinge sprechen und scheiben, ohne zu privat zu werden und möchte auch meine Lebensart, meinen Lifestyle in den Vordergrund stellen. Klar, ich plaudere auch gerne über Mode, denn das macht mir einfach Spaß und ich möchte darüber möglichst viel lernen und mich mit anderen austauschen. Meine Hauptmotivation ist aber, dass ich mein Alter-Ego Nadine, das es viel zu lange nur im Verborgenen gab und ich erst seit einigen Jahren auch außerhalb der eigenen vier Wände auslebe, auch mit anderen teilen möchte.
    Interessanterweise spielt bei mir das Alter eine untergeordnete Rolle (auch wenn ich das fortgeschrittene Alter langsam spüre :-)). Wir sind wohl in der selben Altersgruppe, aber ich wäre nie auf die Idee gekommen, mich als Ü50 Bloggerin zu bezeichnen. Wahrscheinlich liegt das aber auch wieder an meiner besonderen Situation.

    Ich finde es toll, dass Du Deinen neuen Blog abseits kommerzieller Pfade führen willst. Und zum Abschluss: Dein Look ist wieder einmal zum Niederknien! Das Shirt ist entzückend und die Farbkombi von Orange/Pink und Schwarz ist wunderschön und steht Dir großartig!

    Liebe Grüße, Nadine

    Antworten
  11. Sunny sagte:

    Letztlich steht und fällt die Sichtbarkeit im Sinne von gefundenwerden bei unterschiedlichen Themen einer Internet Präsenz mit der Architektur des zugrundeliegenden Frameworks und dessen Templates. Blogspot ist da nicht die beste Wahl. BG Sunny

    Antworten
      • sunny sagte:

        Ganz klar. MIr ging es aber tatsächlich um die Suchmaschinen-Sichtbarkeit von Leuten die gefunden werden wollen.
        Blogspot wiederspricht hier ganz deutlich den hauseigenen Vorgaben und sorgt für schlechte Sichtbarkeit. Auch wenn der Blog korrekt benannte und vertaggt wurde.
        Das ist natürlich nur ein Seitenaspekt, der aber nicht zu vernachlässigen ist.
        BG Sunny

        Antworten
  12. Claudia sagte:

    Auf dem Tisch getanzt, liebe Sabine? WOW Mit so viel Temperament, könntest du so eine Brasilianerin sein!
    Ich blogge einfach weil ich das Schreiben liebe und Bloggen jede Menge Spaß macht! Vielleicht mag das von Nische zu Nische etwas unterschiedlich sein, aber Blogs sind für mich eine Quelle der Inspiration und Information!
    Mach weiter so!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    Antworten
  13. Nicole Kirchdorfer sagte:

    Liebe Bine,
    coole neue Seite! Gefällt mir noch besser als BlingBling. Ich habe mit dem Blog auch U50 angefangen und mich anfangs intensiv damit beschäftigt, weil ich die Zeit hatte. Es hat mir Spaß gemacht, mich von meinem “mit-mir-selbst-hadern” abgelenkt und mir Bestätigung von wildfremden Menschen eingetragen.
    Jetzt, wo ich wenig Zeit habe und mir eine Veränderung hin zu positiver Work-Life-Balance wünsche, habe ich meinen Blog wiederentdeckt. Ein Blog gibt einem Sicherheit und JA, Du hast recht PRÄSENZ im Sinne von: hier bin ich, das kann ich und ihr könnt mich mal ;-)
    Schönen Tag meine LIebe, Nicole

    Antworten
  14. Traude "Rostrose" sagte:

    Liebe Sabine,
    mir ging’s in meinen Bloganfängen ähnlich wie dir, zuerst hatte ich nur wenig Ahnung, fand das Triben aber lustig und die Möglichkeiten der Kommunikation und des Austauschs einfach spannend und toll. Zum Glück habe ich mich schon damals nicht auf ein Thema festgelegt – ich fing ja zunächst mal vor allem mit dem Thema Deko an, dann mischten schon ein paar Reiseberichte mit rein, die Katzen natürlich, der Garten, Fotografie, dann wuchs 2013 oder so die Mode dazu, dann die Lachfaltenrettung, dann verstärkt das Thema Umwelt… auwei, da hätte ich schon viele Blogs ;-)))
    Mach weiter so, liebe Sabine, ich lese gern bei dir!
    Der “Sturm, der deinen Namen trägt” hat hoffentlich nicht zu viel Schaden angerichtet bei euch!
    Liebste Rostrosengrüße,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/02/hollywood-und-pizza-plus-verlosung-zum.html

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Vielen Dank liebe Traude. Dein Blog war ja schon immer bunt. Der Sturm hat “hier oben” nicht so viel Schaden angerichtet. Allerdings ist durch die folgenden Sturmfluten einiges unter Wasser.

      Antworten
  15. Sabina@OceanblueStyle sagte:

    Liebe Sabine, wieder sehr schöne Bilder. Wir kennen uns ja nun schon länger :) Seitdem ich 2007 angefangen habe zu bloggen und lange Zeit allein auf weiter Flur als Modebloggerin Ü40 damals noch war, wollte ich Sichtbarkeit für Frauen unseres Alters erreichen. Ein Statement setzen gegen die Idee, wie Frauen unseres Alters zu sein haben. Was sie tragen dürfen und wie sie zu leben haben. Mut war mir schon immer eine große Motivation daran hat sich bis heute nichts geändert.
    Und ich fühle mich vom Austausch mit Mitbloggerinnen wie dir beflügelt.

    Happy blogging! Und schönes Wochenden wünscht dir Sabina

    Antworten
  16. Alice sagte:

    Liebe Sabine,
    ich lese gerne Ü 40 und Ü50 oder mehr Blog. Das liegt wohl daran, daß uns doch andere Themen und Problemchen interessieren. Ein Reiseblogger in den 20ern berichtet über seine Reise anders als ein Ü 60 Blogger. Schon allein deshalb, weil der Ein- oder Andere nicht mehr ganz so mobil ist. Die Figur verändert sich im Alter auch. Die Kleidung sitzt etwas anders. Die Kinder sind in der Regel aus dem Haus. Es sind also viele Kleinigkeiten, die uns Ältere doch ein wenig anders schreiben lassen.
    Liebe Grüße
    Alice

    Antworten
  17. Menachem Welcland sagte:

    Hallo Sabine, über Claudia Klinger habe ich auf diese Seite gefunden. Ich bin mir nicht sicher, aber mir erscheint es aus den Kommentaren so, als seinen maskuline Kommentare hier in deutlicher Minderheit. Das liegt mit Sicherheit nicht an den sehr attraktiven Bildgestaltung. Mit Sicherheit nicht! Sondern vielleicht mehr daran, das Männer lieber “Wurlitzer”-Musikboxen mögen, als “Channel1l” :))
    Was immer es ist, was dir am bloggen Spaß und Freude bereitet, es ist hier zu spüren. Und dazu wünsche ich dir noch für lange Zeit: viel, viel Freude.

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Vielen Dank für Deinen Besuch und den netten Kommentar. Dass hier überwiegend Frauen lesen liegt sicher an meinen Themen, die vor allem Frauen betreffen. Ich freue mich natürlich immer über männlichen Beistand :)

      Antworten
  18. Horst Schulte sagte:

    Das ist ein schöner Blog (übrigens auch das Theme!). Ich finde es toll, wie unterschiedlich Motivationen zum Bloggen aussehen können. Du schreibst zum Beispiel, dass ein Blog für dich Präsenz ist. Natürlich ist er das auch bei mir. Schließlich heißt er sogar so wie ich. :-) Allerdings blogge ich ganz wenig über mich persönlich. Ich fotografiere gern und manchmal veröffentliche ich auch mal ein paar Fotos. Personen kommen da aber eher zu kurz. Und wenn sind es Bilder von meiner Frau. Sie bleibt mein Lieblingsmotiv. Hauptsächlich blogge ich allerdings über gesellschaftliche und politische Fragen des Zeitgeschehens. Das zieht erheblich weniger Leser an als hier bei dir. Ich bin etwas neidisch, wenn ich die Zahl der Kommentare unter diesem Beitrag sehe :-)

    Eine Art Lifestyle könnte ich für mich als 66jähriger gar nicht beschreiben.

    Ich merke nach ungefähr 5 Jahren Rente, wie sich die Verbindung zur Außenwelt reduziert hat. Das hat allerdings auch damit zu tun, dass meine Frau und ich unsere Mutter (95) zu Hause pflegen und seit Jahren nur noch einen sehr begrenzten Bewegungsradius haben. 6 Jahre kein Urlaub und viel weniger Kontakt zu Freunden. Das klingt depressiv oder wenigstens bedauernd, so ist es aber nicht gedacht. Wir kümmern uns gern um sie und gehen mit den Schattenseiten um. Wir sind glücklich und bauen darauf, dass wir gesund und munter bleiben, um vielleicht irgendwann einmal das Versäumte nachzuholen.

    Ich blogge selbst schon seit 2004. Allerdings habe ich meine Blogs immer wieder gelöscht und mit einem neuen begonnen. Dafür gab es unterschiedliche Gründe. Manche kennst du ja.

    Alles Liebe
    H.

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Vielen Dank lieber Horst. Ich finde es ebenfalls spannend, wie unterschiedlich die Motivation ist. Und Hut ab, dass Ihr die Mutter pflegt. Einen Lifestyle hat man ja nicht nur außerhalb der eigenen vier Wände. Über politische und gesellschaftliche Themen zu schreiben ist bestimmt ebenfalls sehr spannend. Auch ich habe schon Blogs gelöscht.

      Antworten
  19. Gabriele Valerius-Szőke sagte:

    Liebe Sabine,
    herrlich erfrischend, was du schreibst und sehr schöne Fotos.
    Bezüglich Alter gebe ich dir recht, es hat nichts mit dem Alter zu tun, ob man sichtbar ist oder nicht, sondern mit einem selbst. Und letztendlich ist es doch schön, dass wir alle so verschieden sind. Erst der bunte Mix macht das Leben doch interessant.
    Auf jeden Fall hat es mir sehr gefallen, was ich hier gelesen habe – ich bin ja durch die Blogparade auf dich aufmerksam geworden.
    Ich komme jetzt öfter, um bei dir zu stöbern ;)
    Alles Liebe aus Ungarn,
    Gabi

    Antworten
  20. Inke Meier sagte:

    Liebe Sabine, viele Grüße aus Kiel. Auch wenn wir nicht unbedingt diesselben Themen haben, finde ich deinen Blog spannend und freue mich, übrigens über das Ü 50 Label, hierher gefunden zu haben. An der Blogparade erde ich mich gern beteiligen unsd siniere schon mal, über jene Gründe die mich beim Bloggen halten, bzw. motiivieren. Ich liebe das bloggen. Ich freue mich hier weiter zu stöbern. Herzliche Grüße Xeniana

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.