Bine loves Mittagsschlaf

Bine loves : Mittagsschlaf

Neulich war wieder so ein blöder Tag. Der Stress begann bereits morgens im Badezimmer. Vermutlich bin ich bereits mit dem falschen Bein aufgestanden. Jedenfalls wollte mir nichts von der Hand gehen.

Bine loves Mittagsschlaf

Mir fielen ständig Sachen herunter (im Bad die Zahnbürste). Das Müsli landete nicht in der Schale, sondern auf dem Fußboden.

Im Dienst ging es gleich weiter. Ein Termin jagte den nächsten. Zwischendurch Telefonate. Ach ja, und dann musste natürlich das laufende Geschäft bedient werden.

Ich war nach Feierabend jedenfalls bedient, und zwar restlos. Wobei es danach im Haushalt weitergeht. Mittagessen kochen, die Katzen füttern. Spätestens, wenn ich das alles erledigt habe bin ich fix und fertig.

Als Teilzeitkraft power ich meine 6 Stunden täglich meistens voll durch. In der Urlaubszeit kommt man kaum zum Luftholen.

Da lobe ich mir doch den Mittagsschlaf.

Warum mir ein Nickerchen am Mittag nicht reicht

Ich könnte nach getaner Arbeit ein Nickerchen am Mittag machen. Das reicht mir nur nicht, um mich zu erholen. Ich brauche recht lange zum Runterkommen nach Stresssituationen. Das liegt wohl in meinem Naturell. Daher pflege ich regelmäßig meinen Mittagsschlaf. Das Schlafzimmer wird abgedunkelt, die Ohrstöpsel eingesteckt, und dann geht es ab ins Bett. Nach ca. einer Stunde klingelt der Wecker.

Danach brauche ich zwar ein bisschen, um wach zu werden. Spätestens nach dem Kaffee bin ich wieder fit.

Trotz Mittagsschlaf bin ich abends müde

Wenn Du jetzt denkst, dass ich abends bis in die Puppen auf den Beinen bin täuscht Du Dich. Das passiert höchstens einmal am Wochenende. Ansonsten geht es abends gegen 23:00 Uhr ins Bett. Ich konnte noch nie sofort einschlafen (auch ohne Mittagsschlaf). Bereits als Kind kreisten nachts oft die Gedanken im Kopf. Sobald ich Urlaub habe schlafe ich in der ersten Woche sehr viel. Erst nach einer gewissen Zeit stellt sich der Urlaubsmodus ein.

Da ich im Urlaub später aufstehe lege ich mich mittags nicht ins Bett (nur in Ausnahmefällen). Im Alltag muss ich darauf achten, regelmäßig kleine Pausen einzulegen. Heute nennt man das Achtsamkeit.

Bist Du ein Mittagsschläfer, oder bist Du den ganzen Tag fit?

38 Kommentare
  1. Tina+von+Tinaspinkfriday sagte:

    Guten Morgen Sabine, nein ich schlafe nur nachts. Achte so auf 7 Stunden Schaf. Fit bin ich nicht den ganzen Tag. Ich brauche Zeit für mich in der ich tue was ich will. Tasse Kaffee,Füße hoch Blogs lesen oder schreiben oder Shopping Queen schauen. Im Garten sitzen und einfach nur atmen oder mit Sarah quatschen. Das ist mein runterkommen. Der Haushalt bleibt dann einfach ein paar Stunden länger liegen. Und ich schätze den freien Mittwoch.
    Nein Mittagsschlaf ist nichts für mich. Ich bin das nicht gewohnt. Muss ja auch an 2 Tagen Nachmittags nochmal zur Arbeit. Ich wär dann völlig platt und meine wache Pause würde mir fehlen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    Antworten
  2. Corina sagte:

    Ich vermisse meine Mittagsschläfchen sehr, seit mein Sohn so groß ist, dass er mittags nicht mehr schläft….

    Mir tut ein Powernap immer unheimlich gut

    Antworten
  3. Petra von FrauGenial sagte:

    Ich lege immer mittags kleine Nickerchen ein. Brauche aber gefühlt so lange um wirklich dann einzuschlafen, weil ich mich dann nur kurz auf die Couch lege. Vielleicht sollte ich auch Zimmer abdunkeln und Ohrstöpsel rein. Abends wiederum schlafe ich sehr schnell ein.

    Antworten
  4. Nicole sagte:

    Da sind wir uns aber sehr ähnlich, liebe Sabine. Ich mache auch Mittagsschlaf, allerdings nicht im Bett. Da würde ich bleiben ;).
    Und auch ich kann abends hervorragend einschlafen. ich habe schon immer und gern viel geschlafen. Und finde das auch wichtig.
    Ich hoffe nur, die zweite Pubertät grätscht mir nicht dazwischen und es bleibt so.
    Liebe Grüße
    Nicole

    Antworten
  5. Tiger sagte:

    Mittagsschlaf? Gelingt mir leider nicht, außer natürlich wenn es mir mal nicht so gut geht. Aber in der Regel schlafe ich nur nachts, allerdings mit ein bis zwei PPs 😬.
    Tja, mit dem Schlaf an sich, das ist so eine Sache, meist klappt es ganz gut, aber wie das so ist, Ausnahmen bestätigen die Regel und ja, Gedankenkarussell 😔🤯😵‍💫 usw. , bei mir auch temporär zugange.

    Mittagsschlaf – wenn Du es kannst, ist es doch prima! Na dann: „😊Guud Nacht!“, auch am Tag! 👍🛌

    Liebgruß
    Tiger
    🐯

    Antworten
  6. Ines sagte:

    Wie gut, dass Dein Leben Dir die Möglichkeit dafür bietet.

    Ich vermeide Mittagsschlaf – egal wie lange – weil ich danach nie wieder in die Gänge komme. Das zerhaut mir die Zeit bis zum Abend komplett. Nur im Winter passiert das am Wochenende manchmal auf dem Sofa beim Lesen, wenn der Hund vor mir liegt auf dem Boden und so tief und gleichmäßig atmet.

    Einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Ines

    Antworten
  7. Shadownlight sagte:

    Liebe Sabine,
    Powernapping habe ich noch nie geschafft- ich bin zudem immer auf der Arbeit- ich wünschte jedoch, dass ich dort mal in der Pause kurz die Augen schließen könnte.
    Liebe Sonntagsgrüße!

    Antworten
  8. Maren von farbwunder sagte:

    Ich hab kein Talent für Mittagsschlaf… immer wenn ich einen gemacht habe, war ich hinterher noch fertiger als zuvor. Vielleicht ist es Training oder die richtige Zeit (man sollte ja nicht länger als 1 Stunde schlafen). Seit ich jeden Morgen um 6 aufstehe (muss ich nicht, will ich aber!) habe ich wenig Schlafprobleme nachts. Aber ich kenne das gut, wenn die Gedanken kreisen…
    Liebe Grüße und schlaf gut :-DD
    Maren

    Antworten
  9. Reni E. sagte:

    Hallo Sabine,
    ich habe noch nie Mittagsschlaf gemacht. Ich kann tagsüber einfach nicht schlafen (es sei denn, ich bin krank). Nachts schlafe ich gut und brauche 7-8 Stunden.
    Ich wünsche dir eine schöne neue Woche.
    XO Reni

    Antworten
  10. Sunny sagte:

    Ich kann Dich voll und ganz verstehen. Vormittags arbeite ich meist 5 h. Und wie bei Dir, jagt eine Telko die nächste. Nach dem Mittag schlafe ich meist eine Stunde und gehe dann von 15:30 nochmal für 3 h an den Rechner. Da ist es ruhiger und ich kann was wegarbeiten. Oder auch mal „gleiten“ und den Nachmittag im Garten was tun. Mittagsschlaf (auch hier ne Std mit Wecker) ist toll. Dem Homeoffice sei Dank auf kein Problem. Wie Du gehe ich so um 11 ins Bett, kann aber sofort schlafen. Meist stehe ich um 7 h wieder auf. Und wenn ich ehrlich bin, ich könnte da schon auch noch ein bisschen länger. Aber der Schlaf tut auch mir gut. Ich kann da perfekt abschalten.
    BG Sunny

    Antworten
  11. Nova sagte:

    Ne, das mache ich nicht, wenn wach dann wach und dann muss ich auch hoch. Ich wäre nach so einem Mittagsschlaf anschliessend für nix mehr zu gebrauchen.

    Ich bin auch eine gute Einschläferin…hinlegen und schwupp bin ich auch weg.

    Wünsche dir noch einen schönen Start in die neue Woche und sende liebe Grüsse zu

    Nova

    Antworten
  12. Grit sagte:

    Hallo Sabine,
    trotz, dass ich Frühaufsteher bin, wochentags 5.30 Uhr und am Wochenende spätestens 7.00 Uhr, bekomme ich mittags kein Auge zu. Dafür schlafe ich abends meist schon 20.30 Uhr auf der Couch ein. :)
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche und sende viele liebe Grüße. Grit

    Antworten
  13. Ari Sunshine sagte:

    Wenn es zeitlich passt, mache ich nur allzu gerne ein Mittagsschläfchen. Manchmal lege ich mich auch am Nachmittag hin. Mir tut das unwahrscheinlich gut. Ich schlafe dann auch ganz fest ein. Danach brauche ich so wie Du erst einmal einen Kaffee, um wieder in Schwung zu kommen. Dann ist aber alles wieder gut und ich fühle mich fit. Ich bleibe dann abends gerne mal länger auf, wenn ich einen Mittagsschlaf genommen habe.
    Liebe Sabine, ich wünsche Dir einen schönen Dienstag.
    LG
    Ari

    Antworten
  14. Gudrun sagte:

    Ich bin keine Mittagsschläferin und aber auch nicht fit. Mittagsschlaf habe ich ein paar Mal probiert, aber ich bin danach nicht wieder in die Gänge gekommen. Also habe ich es irgendwann gelassen. Jetzt setze ich mich mittags in den Sessel und lese. Einfach nur abschalten. Dafür gehe ich abends um 22 Uhr ins Bett. Länger geht nicht.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    Antworten
  15. Fran sagte:

    Wenn ich mittags schlafe, bin ich anschließend wie gerädert, also lasse ich das mal lieber bleiben. Dafür schlafe ich inzwischen nachts wieder gut, das war ja lange Zeit anders und an mehr als zwei bis maximal drei Stunden war nicht zu denken. Da ging dann aber auch über Tag nichts.
    Wenn ich mich mittags erschöpft fühle, meditiere ich 20 Minuten. Danach einen Kaffee und ich bin fast wie neu :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    Antworten
  16. Bluhnah sagte:

    Mittagsschlaf ist was Feines :-)
    Mir reicht allerdings auch ein „Power Nap“ wenn ich kaputt bin.
    Sobald ich abends im Bett liege bin ich weg ;-)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.