perfektes Match - Bodenbelag

Perfektes Match: Vinyl Bodenbelag + Holzdielen

Das alte Haus und der neue Bodenbelag. So hätte die Überschrift auch lauten können. Oder welcher Bodenbelag passt zu alten Holzdielen?

perfektes Match - Bodenbelag

Wer ein 250 Jahre altes Haus renoviert kann Geschichten erzählen. Geschichten von schiefen Wänden und von einem schiefen Boden. Eigentlich ist alles schief in so einem Haus.

Ich wohne mit meinem Mann jetzt 20 Jahre in einer Wohnung, die einmal ein Teil eines alten Bauernhauses war. Vor langer Zeit wurde das Haus in 5 Wohneinheiten eingeteilt. Die Bauweise ist Fachwerk auf Fels gebaut. Die Decken bestehen aus Holzdielen und Stroh.

In einigen Zimmern sind die alten Holzdielen noch ganz gut erhalten, teilweise geschliffen und lackiert. In anderen Zimmern kann man die Böden nicht mehr im Original nutzen.

Jetzt stand der Austausch des ca. 15 Jahre alten Teppichbodens im Wohn-/Essbereich an. Den Teppich haben nicht nur diverse Katzen bewohnt, sondern auch unsere Kinder und Enkelkinder.

Auch wenn es sich damals um eine hervorragende Hotelqualität handelte: Die alte Dreckschleuder musste raus!

Welcher Bodenbelag passt zu alten Holzdielen

perfektes Match - Bodenbelag

(der rote Teppich befand sich im offenen Wohn-/Essbereich)

Diese Frage stellte sich uns zunächst: Welchen Bodenbelag können wir denn nehmen? Er sollte einerseits robust sein. Andererseits muss er zu den alten Holzdielen passen.

Die größte Herausforderung: Der Übergang vom Esszimmer zum Wohnzimmer hat eine kleine Stufe. Der Grund ist, dass sich im Esszimmer festgeklebte Linoleumplatten auf den Holzdielen befinden, die wir nicht herausreißen wollten. Auf dem Bild sieht man den Übergang vom Esszimmer zur offenen Küche.

Insgesamt waren somit zwei Übergänge zu bewältigen.

perfektes Match - Bodenbelag

Laminat hätte auf keinen Fall zu dem vorhandenen Bodenbelag gepasst. Also entschieden wir uns für Klick-Vinyl.

Ich bestellte Probestücke online, weil wir vor Ort nichts Passendes gefunden hatten. Die Auswahl fiel auf Betonoptik in Hellgrau. Die Farbe passt sowohl zu den Wänden im Esszimmer als auch im Wohnzimmer, ebenfalls zu den vorhandenen Möbeln. Außerdem bildet die Farbe einen schönen Kontrast zu den Holzdielen in der Küche, die man hier gut sieht.

Die Übergänge vom Esszimmer zur Küche und zum Wohnzimmer (alles offen) wurden mit Metallleisten versehen.

Ein perfektes Match. Findest Du nicht auch?

Der Einbau hat vor allem meinem Mann einige Nerven gekostet.

Wie berichtet ist alles schief in diesem alten Haus. Allein schon einen rechten Winkel hinzubekommen war eine Herausforderung.

lenny

Die Katzen sind erstmal froh, dass die Renoviererei ein Ende hat. Aber das ist trotzdem noch nicht das Ende der Fahnenstange. In einem weiteren Zimmer wartet der gleiche Bodenbelag auf seinen Einbau. Dafür müssen wir uns ein bisschen erholen.

ringo

Ebenso wie Lenny und Ringo, die so ein Gewusel gar nicht mögen.

perfektes Match - Bodenbelag

Ich bin zumindest glücklich, dass die erste Hürde geschafft ist.

perfektes Match - Bodenbelag

Blogparade perfektes Match / Mix it baby! / Was für ein Dreamteam

perfektes Match

Ein perfektes Match ist für mich, wenn zwei oder mehrere Komponenten besonders gut zusammen passen. Frei nach dem Motto: „mix it baby!“

In diesem Monat hast Du die Qual der Wahl. Die Aktion der ü30 Blogger & Friends lässt Dir einen großen Spielraum. Ob Du über Mode, Beauty, Deine Wohnungseinrichtung oder über einen speziell gemixten Cocktail schreiben möchtest bleibt Dir überlassen.

Dann schauen wir doch mal auf die weiteren Beiträge.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


27 Kommentare
  1. Nicole sagte:

    Ich liebe alte Bodendielen ja auch sehr. Sie geben einer Wohnung oder einem Haus wirklich eine besondere Ausstrahlung.
    Eure Wahl finde ich passend und ich kann es mir gut vorstellen, wie dein Mann geflucht hat.
    Meine Auffassung von perfect Match ist dieselbe wie die deine.
    Toll, wie du das Thema interpretiert hast.

    Liebe Grüße
    Nicole

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Danke Dir liebe Nicole. Bodendielen geben einem alten Haus Flair. Ich könnte auch komplett nur mit Bodendielen leben, wenn es vorher nicht schon so „verranzt“ gewesen wäre. Nur wenige sind noch im Originalzustand.

      Antworten
  2. Sieglinde sagte:

    Schade, dass die Bodendielen nicht zu retten waren, liebe Sabine. Holz hat schon immer eine besondere Ausstrahlung.
    Der neue Boden wirkt elegant und ist für Euch eine feine Lösung (wenn auch solcherart Umbauten immer nicht angenehm sind).
    Zu den Küchendielen ist er ein sehr moderner Mix.
    Schön, wie Du das Thema interpretiert hast und uns einfach mit nach Hause genommen hast.
    Herzliche Grüße
    Sieglinde

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Die Bodendielen hätten wir schweifen und lackieren können liebe Sieglinde. Aber das ist schwierig in einer bewohnten Wohnung. Der Vinylboden ist auch nur aufgelegt. Man könnte die Holzdielen noch sanieren.

      Antworten
  3. Claudia sagte:

    Ich mag deine Interpretation des Themas, ich würde nie an diese Art von Match denken! Klasse! ;)
    Schade, dass man die alten Bodendielen nicht behalten konnte, aber heutzutage gibt es so viele tolle Optionen auf dem Markt, dass es meiner Meinung nach schwierig ist, eine auszuwählen, die so gut zum Rest des Hauses passt. Ich denke, ihr habt eine gute Wahl getroffen und sie entspricht eurem Geschmack, was am wichtigsten ist. :)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    Antworten
  4. Ines sagte:

    Auf jeden Fall sieht das nach einer schönen Lösung aus. Dass das Verlegen mühsam war, ist klar. Den Übergang finde ich gelungen. Den Schrank auszuräumen und beiseite zu stellen, wird auch kein Vergnügen gewesen sein.

    Erfolgreiches Krafttanken für den nächsten Teil wünscht Euch
    Ines

    Antworten
  5. Lovet. sagte:

    Ja es sieht sehr schön aus, ist euch toll gelungen.
    Drücke die Däumchen das es beim nächsten mal ein bisschen weniger Nerven kostet.
    Wünsche dir ein erholsames Wochenende, lg

    Antworten
  6. Tina von Tinaspinkfriday sagte:

    Liebe Sabine, ich verstehe, dass ihr euch für diesen Boden entschieden habt. Es sieht super aus und harmoniert auch gut zu eurer Einrichtung. Alte Häuser haben ja auch immer jede Menge Überraschungen parat. Nummer sicher ist da sehr angenehm. Erholt euch alle gut.😁
    Liebe Grüße Tina

    Antworten
  7. Fran sagte:

    Ich liebe Holzboden, aber den zu schleifen, während man dort wohnt, ist eine absolute Strafe. Ich kann verstehen, dass ihr euch das gespart habt. Der Staub ist anschließend noch monatelang überall… und natürlich in jedem Küchenschrank. Daher mein volles Verständnis. Und ihr habt eine tolle Lösung gefunden, finde ich. Die moderne Betonoptik geht prima zusammen mit den Dielen!
    Liebe Grüße
    Fran

    Antworten
  8. Ari Sunshine sagte:

    Nachträgliche Arbeiten, Erneuerungen, Änderungen … im Haus bzw. in der Wohnung sind meist aufwendig und hierfür benötigt man doch oftmals starke Nerven ;-). Aber danach ist die Freude doch umso größer. Die Betonoptik in Hellgrau war eine sehr gute Wahl. Ich finde, das sieht alles so schön stimmig und wohnlich aus. Also mit anderen Worten: Ein perfektes Match ♥.
    Liebe Sabine, ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    LG
    Ari

    Antworten
  9. Heike sagte:

    Liebe Sabine,

    Holz und grauer Beton finde ich mega, ein tolles Match. Ja, renovieren im bewohnten Haus sind sooo anstrengend, ruht euch erstmal etwas aus, dann geht es mit neuem Elan weiter.

    LG, Heike

    Antworten
  10. Sunny sagte:

    Das sieht nicht nur gut aus, sondern ist bestimmt auch praktisch. Lo hat so einen Boden in Grau in seiner Küche. Ich vermute das wurde auch über den alten Fliesen verlegt. Lässt sich auch gut sauber halten. Hier grenzt auch Holz an (dunkles, rötliches Nussbaum), ebenfalls mit so einer silbernen Leiste verbunden.
    Ich bin überzeugt, Du wirst zufrieden sein.
    BG Sunny

    Antworten
  11. Maren von farbwunder sagte:

    Eure Holzdielen im Wohnzimmer sehen so aus wie meine, da war zuvor Teppichboden drauf geklebt. Ich habe alles 2018 mit dem Handschleifer – und tw. mit Stahlschwämmen (so Topfschwämmen) abgeschleift – oh Mann, FRAG nicht! Aber trotz Macken hier und da und „unprofessionellem Vorgehen“ liebe ich die alten Holzdielen. Waren Eure wirklich nicht mehr zu retten? Schade. Aber man sieht sie ja noch, und der Übergang zum Vinylboden finde ich echt gelungen, schaut super aus! Und ist natürlich viel pflegeleichter als so ein Teppichboden… da bin ich gar kein Fan von, wie du sagst, Dreckschleuder :-DDDD !!!
    Liebe Grüße, Maren

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Die alten Holzdielen hätte man aufarbeiten können liebe Maren. Was Du auf den Bildern nach der Renovierung siehst sind die Dielen in der Küche. Diese wurden vom Vorbesitzer bereits geschliffen und lackiert. Im Wohnbereich lag schon immer ein Teppich. Man könnte dort die Dielen noch retten. Aber das dürfen dann irgendwann einmal unsere Nachbesitzer machen.

      Antworten
  12. Queen All sagte:

    Der Bodenbelag ist richtig gut kombiniert zu den Dielen. Und aus Erfahrung kann ich sagen, dass grauer Boden mit Struktur auch sehr dankbar ist, wenn man mal keine Zeit zum Putzen hat 😉
    Aus deinem Titelbild hättest du auch Mix-It mit Kuschelfell machen könne. Was für ein sympathisches Fellmonster 😍

    Antworten
  13. Sari sagte:

    So eine flauschige Mieze! Und toll, was ihr alles schon geschafft habt. Ich tu mich mit solchen Entscheidungen immer so schwer, weil sich der Aufwand ja lohnen und eine Weile halten soll! Ich hab auch ewig gebraucht, bis wir das richtige Laminat ausgewählt hatten.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert