lenny-und-ringo

Alles für die Katze

lenny-und-ringo

Katze müsste man sein und bei Bine wohnen. Ich hatte geahnt, dass es turbulent wird mit zwei Kitten. Und ich sollte recht behalten. Mir kommt es so vor als hätten wir kleine Zwillinge, die zu jeder Schandtat bereit sind. Sie gucken zwar so als könnten sie kein Wässerchen trüben. Aber der Schein trügt. Diese liebenswerten kleinen Racker machen viel Blödsinn und wollen den ganzen Tag beschäftigt werden. Es sei denn, sie schlafen.

Eine Katze schläft an den ungewöhnlichsten Stellen. Es kann vorkommen, dass sie sich mitten auf den Fußboden legt oder vor die Türschwelle. Daher ist Achtsamkeit geboten.

Wir haben für Lenny und Ringo viele Schlafplätze eingerichtet Die Kissen unter der Heizung sind von einem Kratzbaum-Schlafplatz, werden dort aber nicht benötigt.

Der richtige Kratzbaum für Katzen

lenny-und-ringo

Katzen müssen kratzen dürfen. Vor allem, wenn man keine Freigänger hat. Wir haben zwei unterschiedliche Kratzbäume aufgestellt. Einen im Dachstudio und einen im Wohnzimmer. Das Dachstudio als Homeoffice hatte ich bereits vorgestellt. Dort wo der Schrank stand (neben meinem Schreibtisch) steht jetzt einer der Kratzbäume.

Der Kratzbaum im Wohnzimmer ist eine große Säule mit Höhlen und Schlafplätzen. Die Säule ist mit Sisal ummantelt. Hier kann man prima klettern, wie auf einem Baum

Katzen lieben Mäuse

lenny-und-ringo

Auch wenn es nur eine Plüschmaus ist. Katzen lieben Mäuse. Für Stubentiger sollte immer ausreichend Spielzeug vorhanden sein. Man merkt sofort, wenn einer Katze langweilig wird. Dann macht sie solange Blödsinn, bis man sich mit ihr beschäftigt. Lenny und Ringo kommen langsam in die Pubertät und wollen alles entdecken. Das Küchenrollo ist dabei genau so interessant wie ein Schnürband vom Schuh.

Wir müssen besonders in der Küche aufpassen. Jede Art von Lebensmittel könnte Katzenfutter sein. Kleine Katzen muss man erziehen wie kleine Kinder. Erzähle mal einer Katze, dass der Herd heiß ist. Aussperren hilft auf Dauer nicht, da wir eine offene Wohnküche haben.

lenny-und-ringo

Sind die beiden nicht schon wahnsinnig gewachsen? Schaue zum Vergleich einmal in meinen ersten Beitrag über Lenny und Ringo. Momentan machen sie gerade einen Schub.

Zum Bloggen komme ich zurzeit so gut wie gar nicht. Das hast Du sicherlich schon gemerkt. Es liegt zwar hauptsächlich daran, dass einen die Katzen ordentlich auf Trab halten. Auf der anderen Seite bin ich auch beruflich sehr eingespannt, was meine volle Konzentration erfordert.

Eine schnurrende Katze ist Entspannung pur. Von daher tue ich gern alles für die Katz.

lenny-und-ringo
34 Kommentare
  1. Ari Sunshine sagte:

    Ich sehe schon, Lenny und Ringo halten Euch auf Trab. Die 2 Stubentiger sehen sooo hübsch aus und sie haben bei Euch ein geliebtes Zuhause gefunden. Es ist unverkennbar, wie sehr Du die beiden jetzt schon ins Herz geschlossen hast. Und genauso soll es auch sein.
    Mache Dir mit dem Bloggen keinen Stress. Ich kenne es auch, dass es phasenweise einfach nicht so gut passt. Und ein Hobby sollte ja Spaß bringen und vor allem auch zeitlich passen.
    Ich wünsche Dir nun einen schönen Sonntag. Wir haben im Norden ja richtig Glück mit dem Wetter. Die Kieler Woche sollte am besten im September bleiben ;-). Du weißt, wie ich das meine.
    LG
    Ari

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Vielen Dank liebe Ari. Meinetwegen könnte die Kieler Woche gern weiterhin Anfang September stattfinden. Vielleicht ein besserer Garant für gutes Wetter. Ende Juni ist es ja oft sehr regnerisch bei uns.

      Antworten
  2. Ines sagte:

    Die beiden sind schon richtig gewachsen! Von der Anrichte in der Küche und von Tischen konnte ich bisher alle Katzen fern halten, auch wenn ich außer Haus war. Aber die Stolperfallen kenne ich auch zur Genüge …

    Katzenkuscheln ist der perfekte Ausgleich für Bürostress.

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Man sieht den Unterschied zu den drei Wochen richtig gut, oder? Ich bin gespant, wie das auf Dauer klappt mit dem Fernhalten von Tischen und Anrichten. Wir bleiben am Ball mit der Erziehung.

      Antworten
  3. Tiger sagte:

    Wow, die haben sich ja schon ganz schön verändert!👍😍 Ein toller Beitrag mit sehr schönen Bildern!
    Na, dann tu Du auch mal weiterhin “alles für die Katz!” 😁

    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    Antworten
  4. Grit sagte:

    Hallo Sabine, schön wieder von Dir zu lesen. Einen richtigen Wachstums-schub haben die beiden Racker hingelegt. Ich glaube gut und gerne das Du volles Ballett hast. :) Tierbabys sind wie kleine Kinder, sie wollen geliebt, behütet und erzogen werden.
    Viele liebe Grüße, Grit.

    Antworten
  5. HappyFace313 sagte:

    :-) Liebe Sabine,
    Deine Katzenkinder sind zum Auffressen süß!
    Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sie viel Schabernack machen, wenn Du nicht aufpasst. Insofern noch viel Spaß mit den beiden und fröhliches “erziehen” ;-)
    Liebe Grüße
    Claudia :-)

    Antworten
  6. Nicole sagte:

    Liebe Sabine,

    bei dir ist Katze wahrscheinlich gerne Katze und das finde ich prima. Dieses sich einlassen, da sein.. Wie bei Kindern eben.
    Schön, dass ihr den beiden so ein feines Zuhause gebt.

    Liebe Grüße
    Nicole

    Antworten
  7. Wonderful Fifty sagte:

    Liebe Sabine, es ist total schön zu lesen, mit welcher Freude und Begeisterung du dich um deinen Zuwachs kümmerst. Die beiden sehen auch wirklich süß aus und ich kann mir vorstellen, welches Leben zwei solche Jungspunde wieder in euer ganzes Haus bringen. Ich finde es, dass du auch anführst, welcher Zusatzaufwand oder welches Aufpassen und welche Zeit dafür notwendig ist, denn ich habe schon immer mal wieder Menschen, die sich ohne Vorbereitung ein Haustier zugelegt haben, dann jammern gehört, dass sie den Zeit- und Kostenfaktor total unterschätzt haben. Auch die Tiere brauchen eben auch Zuwendung und vor allem Erziehung.
    Genieße die Zeit mit deinen beiden Katzen und alles Liebe Gesa

    Antworten
  8. Claudia sagte:

    Von dem was ich sehe, halten dich die Kätzchen ziemlich auf Trab, liebe Sabine, herrlich!!! :)
    Lenny und Ringo haben ein ganz tolles, liebevolles Zuhause bei euch gefunden und man sieht, wie sie so schön gewachsen sind.
    Ich wünsche euch weiterhin ein schönes Zusammenleben!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    Antworten
  9. Heidi-Trollspecht sagte:

    Also wenn ich deine Infos lese, und die schönen Bilder sehe,
    dann kann es Lenny und Ringo bei euch nur sehr gut gehen :-)
    Man merkt natürlich auch, dass du schon viel Katzenerfahrung hast Sabine.

    Liebe Grüße von Heidi-Trollspecht

    Antworten
  10. Maren von farbwunder sagte:

    Mei, sind die putzig! Da kann ich total verstehen, dass Du Dich statt Bloggen lieber mit ihnen beschäftigst, soooo knuffig, wie die sind… ich musste lachen bei Deiner Beschreibung, was Katzen anstellen, wenn ihnen langweilig ist! Erinnert mich SEHR an meine Kiddies ;-DDD!!! Naja, Menschen- und Tierkinder sind sich wohl ähnlicher als wir glauben!
    Viel Freude mit den beiden und ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Maren

    Antworten
  11. Martina sagte:

    Liebe Sabine,
    Deine Katzen haben ein tolles Leben. Wenn ich die beiden sehe, geht mein Herz auf. Ich hatte früher auch zwei Katzen und sie fehlen mir schon. Deine Kratzbäume werden bestimmt gut “besucht” sein. Ideal für jeden Stubentiger.
    Lasst euch kraulen :-).
    Liebe Grüße
    Martina

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.