reife haut

Die reife Haut braucht mehr als Feuchtigkeitspflege

Wie pflege ich meine reife Haut ab 60? Und warum reicht eine reine Feuchtigkeitspflege nicht mehr? Diesen Fragen gehe ich heute auf den Grund.

reife haut

[Enthält unbezahlte Werbung]

Mit zunehmendem Alter wird meine Haut immer dünner und trockener. Vor allem im Gesicht sieht man das ganz deutlich. Die Haut bekommt nicht nur Falten. Sie ist auch an manchen Stellen gerötet, sodass kleine Äderchen durchschimmern. Von den Altersflecken ganz zu schweigen.

Es gibt also viel zu tun, um die reife Haut bestmöglich zu unterstützen.

Zunächst ist man geneigt, möglichst viel Feuchtigkeitspflege zu verwenden. Das ist im Prinzip nicht verkehrt. Die alternde Haut braucht aber noch mehr: Lipide und Wirkstoffe, die die Zellerneuerung unterstützen.

Einige Anti-Aging Wirkstoffe hatte ich hier schon vorgestellt. Hyaluronsäure, Retinol und Glycolsäure sind nur einige Beispiele. Wobei ich das Wort „Anti-Aging“ immer noch nicht mag.

Lipide spielen ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Hautpflege.

Was sind Lipide

„In der Hautpflege eingesetzte Lipide sind meist pflanzliche Öle und Fette, wie z. B. Sheabutter oder Jojobaöl, oder auch Ceramide, die dafür sorgen, die Haut geschmeidig zu erhalten, die Hautbarriere zu stabilisieren und das übermäßige Verdunsten von Feuchtigkeit zu vermeiden.“

Quelle: Dermasence.de

Dabei kommt es auf die richtigen Fette an. Synthetische Fette sollten möglichst nicht in der Hautpflege vorkommen. Hier werden meist pflanzliche Öle und Fette eingesetzt, die die Haut aufnehmen kann ohne dabei zu fetten, Durch Lipide wird die Feuchtigkeit in der Haut gehalten.

Man merkt den Verlust von Feuchtigkeit in der Haut vor allem im Winter. Hier hilft nur eine reichhaltige Creme.

Ich selbst komme schon länger nicht mehr mit einer reinen Feuchtigkeitspflege aus. Meine reife Haut braucht definitiv mehr. Neben meiner Lieblingspflege von MIRI verwende ich zwischendurch gern andere Produkte, um der Haut den richtigen Impuls zu verleihen.

Meine bisherigen Beiträge haben einen Wirkstoff bisher vernachlässigt. Das Coenzym Q10, ein lebemswichtiges Eiweiß in unserem Körper. Q10 wird als Anti-Aging Wirkstoff schon lange in der Gesichtspflege eingesetzt. Hier bekommst Du weitere Informationen über den Wirkstoff Q10.

Ich stelle Dir heute drei Produkte für die reife Haut ab 60 vor, die ich zurzeit gern benutze.

MIRI Q10 24 Stunden Creme

reife haut

Die Q10 24 Stunden Creme von MIRI ist reichhaltig mit dem Hauptwirkstoff Coenzym Q10 versehen. Man sieht das schon an der gelben Farbe. Es handelt sich hierbei nicht um Farbstoffe, sondern um reinen Wirkstoff. Die Konsistenz ist eher flüssig, aber nicht wie ein Serum.

Weitere Inhaltsstoffe: Wertvolle Öle und Vitamine.

Dass die Creme keine Duftstoffe enthält gefällt mir besonders. Wenn meine Lieblingscreme einmal nicht vorhanden ist greife ich gern auf diese Creme als Tagespflege zurück.

MIRI Q10 Körpercreme

reife haut

Im Winter mein absoluter Liebling: Die MIRI Q10 Körpercreme. Im Gegensatz zur Gesichtscreme ist diese eher fest und sehr reichhaltig. Ebenfalls mit viel Coenzym Q10 und wertvollen Ölen. Auch die Körpercreme ist ohne Duftstoffe. Beide Q10 Cremes haben einen „Eigengeruch“. Für manche vielleicht ungewohnt. Ich mag das.

MIRI-Produkte bekommst Du ausschließlich bei HSE. Oft sind sie allerdings ausverkauft, weil Rohstoffe oder Verpackungsmaterial nicht geliefert werden können. Darüber klagen zurzeit leider viele Hersteller. Deshalb brauche ich immer Alternativen.

Lasana reichhaltige Gesichtscreme

reife haut

Apropos Alternativen:

Eine recht neue Pflegelinie habe ich kürzlich bei Channel 21 entdeckt. Lasana. Hierbei handelt es sich um eine Hautpflege, die speziell für die reife Haut entwickelt wurde.

Der Grundgedanke ist, dass in der Alterspflege oft Produkte verwendet werden, die ausschließlich Lipide enthalten. Es fehlen aber oft feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe. Da mir eine Nachtcreme für den Winter fehlte wollte ich die reichhaltige Gesichtscreme von lasana unbedingt ausprobieren. Daher habe ich im Angebot gleich ein Doppelpack bestellt und es nicht bereut.

Mit 60plus ist die Haut eben nicht mehr jung.

„Die reichhaltige Gesichtscreme von Markus Adams ist speziell für reife, trockene und sensible Haut entwickelt worden. Mit ihrem innovativen Wirkstoffkomplex bietet sie eine umfassende Pflege für Ihre Haut. Durch ihre reichhaltige Formel versorgt sie die Haut intensiv mit Feuchtigkeit und Nährstoffen, wodurch Trockenheit gemindert wird.“

Quelle: Channel21.de

Inhaltsstoffe: Hyaluronsäure, Ceramide, Panthenol, Sheabutter, Nachtkerzenöl mit Linolsäure, Distelöl, Allantoin und Vitamin E.

Ebenfalls NICHT enthalten: Duftstoffe, Farbstoffe, PEGs, Silikone.

Mir gefallen alle drei Cremes sehr gut.

Brauchst Du eine spezielle reichhaltige Hautpflege, oder reicht bei Dir die Feuchtigkeitspflege?

30 Kommentare
  1. Ines sagte:

    Deiner Haut sieht man die gute und liebevolle Pflege definitiv an. Irgendwas machst Du also richtig!

    Ich verwende aktuell leider eine Serie, die INCI hat, die mir nicht zu 100 % gefallen, die aber die Rosazea in Schach halten. Feuchtigkeit braucht meine Haut mehr als Fett. Seit den beiden kalten Schnee-Wochen und einem Stress-Vorfall ist die Haut um meine Augen leider trocken geworden, deshalb teste ich mich gerade durch Augencreme-Proben. Und hoffe, dass ab dem Frühjahr die gute von MIRI wieder ausreicht.

    Einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Ines

    Antworten
  2. Lovet. sagte:

    Schöner Post mit guten Tipps denen ich zustimmen möchte. Alles was du aufzählst an Wirkstoffen ist toll für die Haut.
    Wünsche dir einen angenehmen Sonntag, liebe Grüße

    Antworten
  3. Nicole sagte:

    Ich finde es toll, dass du für dich gut passende Cremes gefunden hast.
    Ich brauche viel Feuchtigkeit und das finde ich gerade bei Körpercremes nicht einfach.
    Danke für deine ausführliche Vorstellung und viel Freude mit deinen Pflegebegleitern. Ich finde immer, dass man sieht, ob eine Haut gut gepflegt ist. Und bei dir ist das auf jeden Fall so.

    Liebe Grüße
    Nicole

    Antworten
  4. Maren von farbwunder sagte:

    Danke für die guten Tipps. Erst kürzlich hatte ich einen wohl hormonbedingten Akne-Ausbruch vom Feinsten – wie in der Pubertät, nur das der Rest der Haut leider nicht mehr so aussieht, seufz. Also echt, Pickel UND Falten, wie doof ist das denn bitte? :-D Inzwischen hat die Haut sich (mit etwas Pflege) wieder beruhigt…
    Deine Haut sieht wirklich schön aus, sehr gepflegt.
    Liebe Grüße, Maren

    Antworten
  5. Claudia sagte:

    Danke für die Tipps, liebe Sabine, in meinem Alter sind sie immer willkommen! ;) Ich versuche so sorgfältig wie möglich zu sein und einige Produkte mit allen von dir genannten Komponenten zu tragen. Der Rest liegt in der Natur der Haut! Gott sei Dank habe ich keine größeren Probleme mit meiner Haut, außer den für mein Alter üblichen.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Zum Glück kann sich die Haut oft selbst helfen liebe Claudia. Dabei kann ein bisschen „Nachhilfe“ nicht schaden. Wie gut, dass Du keine Problemhaut hast. Ist bei mir ähnlich. Ich kann nur nicht alles vertragen. Besonders Duftstoffe mag ich gar nicht im Gesicht.

      Antworten
  6. Fran sagte:

    Meine Haut ist eigentlich super unkompliziert und braucht nur ganz viel Feuchtigkeit. Aber dieser Winter setzt ihr mächtig zu. Glücklicherweise ist es wieder wärmer geworden. Ansonsten hätte ich mich vermutlich auf die Suche nach einer neuen Pflege machen müssen.
    Liebe Grüße
    Fran

    Antworten
  7. Tina von Tinaspinkfriday sagte:

    Liebe Sabine, ich finde es gut, dass Du die Pflege schnell den Bedürfnissen Deiner Haut anpasst und das so wunderbar funktioniert, wie man sieht. Ich habe zur Zeit mit trockener Haut zu kämpfen gehabt. Das ist hier in Thailand schnell vorbei, dafür muss ich gut auf UV Schutz achten.
    Liebe Grüße Tina

    Antworten
  8. Sunny sagte:

    Ich freue mich immer, wenn ich lese, dass Du eine Kosmetik nutzt, mit der Du und Deine Haut zufrieden seit. Wer hat gerne Hunger? Nicht der Bauch und die Haut auch nicht. Meine war und ist (altersbedingt) immer „normal“. Je weniger ich mache, umso besser geht es ihr. Aber das kann natürlich nicht bei jedem/jeder so sein.
    BG Sunny

    Antworten
  9. Ari Sunshine sagte:

    Ich finde es so wichtig, die für sich die richtigen und optimalen Pflegeprodukte gefunden zu haben. Das gestaltet sich gerade bei empfindlicher Haut oftmals als gar nicht so einfach. Ich verwende für mein Gesicht schon seit Jahren eine Lipidcreme, mit der ich mehr als zufrieden bin.
    Liebe Sabine, ich wünsche Dir einen schönen Dienstag ♥.
    LG
    Ari

    Antworten
  10. Queen All sagte:

    Eine gute Creme ohne Duftstoffe zu finden, ist die Suche nach der Nadel im Heuhaufen! Und die Haut mag es ja gar nicht gerne, wenn man sich einmal quer durchs Angebot testet. Für den nächsten Winter muss ich mir aber definitiv auch etwas reichhaltigeres zulegen. Die Zeiten, in denen Sommer wie Winter dieselbe Creme zum Einsatz kommen kann, sind wohl vorbei 😒

    Antworten
  11. Sieglinde sagte:

    Es ist toll, dass Du so eine gute Pflege für Deine Haut gefunden hast und Dich damit so wohlfühlst.
    Auch, das Du abwechselst, finde ich spannend. Die von Dir vorgestellten Inhaltsstoffe sind auf jeden Fall gut für reife Haut geeignet.
    Ich verwende meistens Produkte von lavera und da reicht Feuchtigkeit auch nicht mehr allein aus.
    Viele meiner Gesichts-Falten kommen allerdings vom Schlafen auf dem Kopfkissen. Aber nur auf dem Rücken, das geht garnicht…
    Liebe Grüße
    Sieglinde

    Antworten
  12. Martina sagte:

    Liebe Sabine,
    sorry, dass ich so lange nicht bei Dir auf dem Blog gelesen habe. Es war bei mir so viel los. Da ich kein Faschingsfan bin und das Wetter sehr schlecht in München ist, habe ich endlich einmal wieder Zeit, einen Deiner gelungen Beiträge zu lesen.
    Und was soll ich sagen: Dein Thema, welches mich absolut begeistert – Hautpflege für uns Frauen, die schon etwas länger auf dieser Welt sind.
    Schön erläutert und mit der Körpercreme könnte ich mich sofort eincremen :-).
    Aktuell reicht meine normale Hautpflege, eine spezielle Feuchtigkeitspflege ist bei mir nicht nötig. Vielleicht liegt es daran, dass ich regelmäßig Ampullen nutze.
    Einen schönen Sonntag,
    herzliche Grüße
    Martina

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Danke für Deinen Besuch liebe Martina. Ampullen sind natürlich etwas Feines für die Haut. Die spenden ja reichlich Feuchtigkeit :) Die Q10 Körpercreme von Miri kann ich nur empfehlen.

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert