Bine loves Apfelminze

Meine 6 liebsten Seelenwärmer

Nichts brauchen wir in der dunklen Jahreszeit mehr als Seelenwärmer. Dabei ist das Empfinden der Menschen ja völlig unterschiedlich.

Ich muss dazu sagen, dass ich die Wintermonate nicht besonders mag. Sobald die Temperaturen unter die 10-Grad-Marke gehen emfpinde ich es als Winter. Da kommen die Seelenwärmer (oder auch Soul warmer) der ü30 Blogger & Friends gerade recht.

Für mich gilt, die Zeit bis zum nächsten Sommer gut zu überbrücken und es mir so richtig gemütlich zu machen.

Was sind denn nun meine persönlichen Seelenwärmer?

Seelenwärmer 1: Ein heißer Tee

Bine loves Apfelminze

Tee trinke ich das ganze Jahr über. Darüber hatte ich bereits mehrfach berichtet. Morgens gieße ich mir eine große Kanne auf. Am liebsten mag ich eine milde Minze oder Rooibos Tee mit Orangen-Aroma. Teebeutel sind nicht so mein Ding. Das erste Getränk am Morgen ist allerdings ein Kaffee. Sonst komme ich nicht in die Gänge.

Tatsächlich bin ich noch gar nicht so lange auf dem Tee-Trichter. In meiner Jugendzeit trank ich viel mehr davon. Als ich meinen Bürojob startete wurde ich dann zur Kaffeetante. Erst vor zwei Jahren entdeckte ich den Tee neu.

Seelenwärmer 2: Das gemütliche Schlafzimmer

Schlafzimmer

„Wie man sich bettet so liegt man.“

So sagt es ein altes Sprichwort. Anders gesagt: Es geht nichts über ein gemütliches Schlafzimmer. Die Dänen nennen es hygge. Für mich ist vor allem die Matratze essenziell und eine warme Bettdecke. Vor kurzem habe ich mir eine Bettdecke in Übergröße angeschafft, frei nach dem Motto: „Nie wieder kalte Füße!“. Ich schlafe gern lange und ausgiebig. Dabei ziehe ich die Bettdecke fast über die Nase. Früher guckten immer die Füße heraus. Das ist jetzt Geschichte.

Seelenwärmer 3: Wellness

Abenteuer Badsanierung

Die Badsanierung im letzten Jahr hat sich voll und ganz gelohnt. Mehr Wellness geht nicht. Das ist pure Entspannung und ein Seelenwärmer par exellence. Ich gehöre zum Typ Warmduscher und liebe mein heißes Bad am Wochenende. Mit allem Drum und Dran. Sogar im Sommer bade ich lieber. Es sei denn, wir haben draußen über 30 Grad. Dann wird es selbst mir zu warm.

Seelenwärmer 4: Meine Katzen

lenny-und-ringo

Meine beiden Kater Lenny und Ringo sind nicht nur Seelenwärmer, sondern manchmal auch Seelentröster. Tiere sind einfach nur ehrlich und verstellen sich nicht. Es ist eine ganz besondere Beziehung. Das werden alle Tierbesitzer bestätigen. Ja, manchmal ist es anstrengend und nervig mit zwei so verrückten Rackern. Aber die uneinschränkte Liebe der Beiden wiegt alles auf.

Seelenwärmer 5: Ein deftiger Eintopf

Kochen statt bloggen

Hatte ich schon einmal erwähnt, dass ich Eintöpfe förmlich verschlingen kann? Ein Suppenkasper bin ich ganz und gar nicht. Im Gegenteil: Erbsensuppe, Linsensuppe, Gemüsesuppe und alles mit Kohl. Immer rein in meine Figur! Mit meinem Lieblings-Kochtopf geht das sogar ganz leicht. Als Warmduscher esse ich natürlich auch im Sommer warme Suppen. Ist klar, oder?

Seelenwärmer 6: Kuschelige Loungewear

Alles cozy – oder was?

Wenn es im Winter ganz dicke kommt brauche ich auch in der Wohnung besonders warme Kleidung. Meine selbst genähte Loungewear stellte ich im letzten Jahr in der Cozy-Blogparade erstmalig vor. Nur mit warmen Gedanken war es nämlich nicht getan. Wir haben die von der Regierung empfohlene 19-Grad-Grenze in der Wohnung tatsächlich weitestgehend eingehalten. Nochmal mache ich das nicht mit. Mit kalten Füßen bin ich nicht zu gebrauchen.

Blogparade Soul warmer

Meine 6 liebsten Seelenwärmer 1

Das Thema der aktuellen Blogparade der ü30 Blogger „Soul warmer“ ist diesmal besonders spannend. Deshalb freue ich mich auf die weiteren Beiträge.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


40 Kommentare
  1. Maren von farbwunder sagte:

    Dein Bad ist richtig toll, und so ein bisschen Wellness wärmt die Seele unbedingt, vor allem, wenn man eine Badewanne hat! Und mir fällt sogleich deine Küchenrückwand auf! Ist das Tapete? Sieht klasse aus! Überhaupt kann ich mir vorstellen, dass deine gemütliche Wohnung mit den Schrägen (erzeugt viel Hygge!) allein schon ein Seelenwärmer sein kann, wenn du den Winter nicht so magst.
    Liebe Grüße und mach’s dir gemütlich,
    Maren

    Antworten
  2. Ines sagte:

    In nichts weint es sich besser als in das Fell einer Katze. Natürlich sind Katzen Seelentröster. Und Seelenwärmer.

    Warme Suppen kann ich auch im Sommer problemlos essen. Zum Glück mein Mann auch!

    Und klar ist unter 10 Grad Winter. Was sonst?!? Wir haben wirklich ähnliche norddeutsche Gene …

    Für das Wärmegefühl sind warme Füße bei mir im Winter elementar, deshalb verbringe ich den die meiste Zeit in Wandersocken und achte einfach darauf, dass meine Schuhe damit passen und die Hosen lang genug sind, dass man sie nicht sieht.

    Schönen Freitag für Dich!

    Antworten
  3. Tiger sagte:

    Da passt was rein in den Topf😉. Ich komme dann mal vorbei 😁, aber nicht nur der Eintopf lockt , auch Deine hyggelige Höhle! 😍
    Ups, geht ja gar nicht! (Allergie)😖😬,
    aber aus der Ferne und in Gedanken darf ich Deine Racker streicheln! 😊

    Und an das Frauchen viele Liebgrüße!
    Tiger
    🐯

    Antworten
  4. Claudia sagte:

    Sehr interessant zu lesen über jeden persönlichen Seelenwärmer. An manchen Stellen wird der Unterschied in der Persönlichkeit und in der Lebensweise sehr deutlich. Ich zum Beispiel trinke selten Tee und Kaffee nur am Wochenende und mit Milch! Mein Heißgetränk ist Cappuccino. Ich habe eine Badewanne, an die ich mich nicht erinnern kann, wann sie das letzte Mal benutzt wurde – ich bin der Duschen-Fan Nr. 1. Aber auch wenn ich keine Tiere zu Hause habe, kann ich vollkommen verstehen, dass sie „nicht nur Seelenwärmer, sondern manchmal auch Seelentröster“ sind, wie du geschrieben hast!
    Liebe Grüße und ein schönes und gemütliches Wochenende!
    Claudia

    Antworten
  5. Nicole sagte:

    Bis auf die Katzen unterschreibe ich alles. Und zwar vollumfänglich. Und wie schön ist bitte die Beleuchtung im Bad und deine Schlafzimmerwand?? Ein Bett ist definitiv ein soulwarmer.
    Liebe Grüße
    Nicole

    Antworten
  6. Sieglinde sagte:

    So gemütlich und hygge hast Du es Dir in Deiner Wohnung gemacht, da kann die Seele sich gut wärmen. Das Bad schaut toll aus und wenn frau Wanne liebt, ist es ja perfekt!
    Suppe liebe ich auch sehr und freue mich hier heute schon einige Suppenfreundinnen getroffen zu haben.
    Katzen können bestimmt Seelen wärmen und trösten. Deine beiden schauen jedenfalls genauso aus!
    Heute hat es bei uns etwas Schnee gestöbert und es ist tatsächlich Winter geworden, weil es um die 0 Grad hat. Unter 10 ist noch kein Winterkriterium für mich… das nennt sich noch Herbst :-)
    Also, mach es Dir weiterhin hyggelig und lass die Kälte draußen,
    das wünscht Dir herzlich,
    Sieglinde

    Antworten
  7. Tina von Tinaspinkfriday sagte:

    Ja das hat richtig den Kuschelfaktor, wenn ich dich so anschaue mit Loungewear und Katzen. 💕Wir haben jetzt die Temperatur auf 21 Grad umgestellt.Bei 19 friere ich trotz Strickjacke.🤭 Aber unser Verbrauch ist durch die gute Isolierung sehr gering.
    Liebe Grüße Tina

    Antworten
  8. Fran sagte:

    Die Katzen würde ich am liebsten klauen und wenn der Topf voll ist, würde ich jederzeit zum Essen vorbeikommen. Aber bei der Badewanne bin ich raus. Ich habe meine in drei Jahren noch nicht ein einziges Mal zum Baden benutzt. Aber ich dusche regelmäßig meinen Farn darin :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    Antworten
  9. Ari Sunshine sagte:

    Suppen schmecken mir auch in der kalten Jahreszeit besonders gut. Ich kann es mir gut denken, dass Deine Katzen nicht nur Seelenwärmer, sondern auch Seelentröster sind. Tee trinke ich auch das ganze Jahr über gerne. Liebe Sabine, ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    LG
    Ari

    Antworten
  10. Traude "Rostrose" sagte:

    Liebe Sabine,
    deine Soul-(und Body-)Warmer sind auch für mich genau richtig. Ich bin allerdings „normalerweise“ keine begeisterte Teetrinkerin, doch in diesem Jahr ist alles anders. (Habe ich schon erwähnt, dass ich seit 1 1/2 Tagen wieder heftig huste und schnupfe? Es geht auf und ab, und das seit Monaten und ich weiß nicht, wann es WIRKLICH vorbei ist…) Ich kuschle mich gern ins warme Bettchen ein, ich mag Eintöpfe, ich gehe gern in die Badewanne (derzeit nehme ich vor allem Erkältungsbäder) – und die Schmuseeinheiten von Kätzchen sind sowieso durch nicht sehr vieles zu überbieten. Zum Glück haben wir unsere Gastkatze Samia, und ja, die war auch eine Seelentrösterin, denn sie tauchte in unserem Leben auf, kurz nachdem Nina gestorben war. Ich glaube, Katzen wittern es, wénn sie gebraucht werden.
    Alles Liebe und schönes Wochenende, Traude
    🍂🕯️☕🍂☕🕯️🍂

    Antworten
  11. Lovet. sagte:

    Da ich es nun zum ersten mal sehe bin ich grade hin und weg von deinem schönen Badezimmer. Glaube dir gerne das es nun Wellness pur ist. Auch dein Schlafzimmer ist farblich der Knaller, total gemütlich. Deine Seelenwärmer sind allesamt toll. Wünsche dir ein angenehmes Wochenende. In Wien schneit es bereits ..

    Antworten
  12. Heike sagte:

    Liebe Sabine,

    mit deinen Seelenwärmern bin ich ganz bei dir.
    Ja, Tiere können wirklich Seelentröster sein. Dein Bad sieht richtig toll aus, kein Wunder dass du dort gerne Zeit verbringst.
    Deinen Topf, ist das ein Schnellkochtopf oder noch etwas anderes?

    LG und eine gute Zeit, Heike

    Antworten
  13. Sunny sagte:

    Das Dezemberfieber greift hier nicht nur dienstlich um sich und ich komme mit dem Kommentieren schon wieder nicht mehr hinterher. Ich lese alle Blogposts „frisch“, aber zum Zeit zum tippen bleibt mir aktuell mal wieder nur wenig.
    Ich seh das schon Sabine, sehr viel tatsächliche Wärme ist bei Dir angesagt. Von innen (Suppe und Tee) von außen (warmes, flausiches: Katzenfell, Kuschelklamotten, Kuschelbett). Frieren ist auch zu keiner Jahreszeit schön.
    BG Sunny

    Antworten
  14. Ilona sagte:

    Guten Morgen liebe Sabine,

    Du hast ja wunderbare Seelenwärmer herausgesucht, alle gefallen mir ausgesprochen gut und würde ich genauso übernehmen!

    Ja, es gibt nichts Beruhigenderes, als ein schnurrendes Wollknäuel auf dem Schoss zu haben, das würde ich mir auch nochmal wünschen (hatte früher einmal zwei Katzen von Baby bis Greis, eine davon lebt noch, aber bei meinem Ex-Mann, der in unserem Haus wohnen geblieben ist). Jetzt hier auf dem Land könnten wir uns wieder eine oder zwei halten, aber wir haben oft den Hund meiner Eltern hier, das würde nicht gut gehen, denn die kleine Lotte hat unseren Garten als ihren eigenen erklärt.

    Euer Bad ist WUNDERSCHÖN, da könnte ich auch gut entspannen, die Arbeit hat sich 100 % gelohnt. Wir sind ebenfalls gerade dabei, aus einem Raum (im Moment noch voller Schutt, absoluter Rohbau) ein Bad zu machen, ganz schön viel Arbeit…

    Euer Schlafzimmer ist auch sehr gediegen und chic! Ein schönes Zuhause hast Du!

    Ich muss mich jetzt an den Haushalt begeben und meine kleine Blogrunde für heute beenden, ich wünsche Dir und Deinen Lieben einen schönen Mitwoch!

    Viele liebe Grüße sendet
    Lony x

    Antworten
  15. Sabiene sagte:

    Da wird mir ganz warm ums Herz! Und die Wandfarbe in deinem Schlafzimmer ist sagenhaft schön! (Wie der Rest vom Haus auch, aber die Farbe bringts). Leider habe ich keine Haustiere, aber ich lasse mir gerne von warmen Socken, Tee und einem guten Buch die Seele wärmen.
    LG
    Sabiene

    Antworten
  16. Heidi-Trollspecht sagte:

    ja, Seelenwärmer brauche ich auch. Der Tee gehört für mich ebenfalls dazu – gerade jetzt wenn es draußen winterlich wird.
    Kuschelige Kleidung tut mir auch gut. Leider auch Süßes 😅
    Und jaaaa, eine Suppe oder ein Eintopf ist herrlich!
    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert