Schal im Sommer

Schal im Sommer tragen

Schal im Sommer

Von Sommer kann zwar momentan noch keine Rede sein, aber einen Schal trage ich auch in wärmeren Jahreszeiten.

Der dicke Wollschal darf jetzt gern im Schrank bleiben. Da ich in den letzten Wochen sehr viele Masken aus Baumwolle nähte kam mir die Idee, dazu passende doppellagige Schals anzufertigen. Und zwar solche, die zwei verschiedene Muster haben. Immer im selben Farbton. Baumwolle hat einen großen Vorteil: Der Stoff ist nicht so dick – also eher kühl. Gleichzeitig wärmt er am Hals. Bei uns im Norden weht eigentlich immer eine leichte Brise, auch im Sommer. So ein leichter Schal hat außerdem in jeder Tasche Platz. Und er schützt vor Sonnenbrand. Auch ein wichtiger Aspekt.

Schmale Schals mag ich am liebsten

Schal im Sommer

Ich mag es nicht, wenn ein Tuch oder ein Schal zu viel Volumen hat. Das Material muss sich leicht um den Hals wickeln lassen, ohne dass es mich erdrückt. Daher entschied ich mich für einen schmalen Schlauchschal, aber nicht für einen Loop. Der Unterschied zum Loop besteht darin, dass die Enden zu einem Ring zusammengenäht werden. Meine beiden Schals sind offen. Die Länge beträgt eine komplette Stoffbreite – in diesem Fall 1,50 m.

Schal in Pink mit Sternen und Punkten

Schal im Sommer Schal im Sommer

Pink gehört momentan zu meinen absoluten Farbfavoriten. Diese fröhliche Knallfarbe verträgt Sterne und kleine Pünktchen. Die Sterne sind ein bisschen größer und dominant. Die kleinen Pünktchen wirken dezenter.

Maritimer Schal in Blau mit Streifen und Punkten

Schal im Sommer Schal im Sommer

Ohne maritime Accessoires geht es bei mit nicht. Für die blaue Variante eines Schals habe ich breite Streifen und Punkte gewählt. In diesem Fall dürfen die Punkte gern ein bisschen größer ausfallen, damit sie in den Streifen nicht untergehen.

Beide Schals sind so lang, dass ich sie auch als Gürtel binden kann. Selbstverständlich habe ich die passenden Behelfsmasken dazu genäht. Manche können sie ja nicht mehr sehen. Aber ich denke, wir werden sie noch lange brauchen. So habe ich die Masken zumindest passend zum Schal.

Einen Schal trage ich übrigens nur outdoor zu einer Jacke oder einem Mantel. Drinnen eher selten.

Bist Du Fan von Schals und Tüchern. Welche bevorzugst Du?

34 Kommentare
  1. Grit sagte:

    Guten Morgen Sabine,
    feine, farbenfrohe Schals hast Du genäht.
    Wer hätte das gedacht, dass sich Mund-Nasen-Schutz-Bedeckungen zum derzeit modischen Accessoire entwickeln.
    Schals und Tücher braucht Frau immer und so habe ich eine sehr reichliche Auswahl in unterschiedlichen Farben, Formen und Qualitäten zu bieten.
    Ich wünsche Dir, ein schönes
    Wochenende ! Grit

    Antworten
  2. Cornelia sagte:

    Die sehen wunderschön aus!!!
    Die Musterkombinationen der Einzelstücke und die Mundmaske Schal Kombis sind wirklich sehr gelungen!
    Hast du dir schon mal überlegt, ein Set zu verkaufen? Ich würde sofort zuschlagen!

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Danke Dir liebe Cornelia. In den Verkauf würde ich mit so einem Set nicht gehen. Nicht nur der rechtliche Aufwand bei einem Online-Verkauf ist enorm. Ich hatte früher mal einen Shop bei DaWanda (die Plattform gibt es nicht mehr), somit in diesem Bereich nicht unerfahren.

      Antworten
  3. Ines sagte:

    Passende Maskem zum Schal – so mag ich das :) . Ich habe meine Masken aus einem braune Shirt ausgeschnitten.

    Der Mustermix kommt bei so einem doppelseitigen Schal schön zur Geltung. Ich mag im Sommer auch lieber längliche Schals als quadratische Tücher und sie müssen leicht sein. Ich nehme sie wie Du gegen Sonne und Wind. Für mich dürfen sie gerne etwas länger und breiter sein.

    Viel Freude an den neuen Schals wünscht Dir
    Ines

    Antworten
  4. Tiger sagte:

    Schöne Schals hast Du Dir genäht!
    Ich hatte sogar einen Schal aus verschiedenen Schals meiner Mutter mir mal gemacht, ist dann auch Mustermix 😉 _und_ Erinnerung ❣️

    Manchmal habe ich auch zuhause einen größeren leichteren Schal auf den Schultern. Dazu muß es kein Winter sein.

    Liebgrüße,
    Tiger
    🐯

    Antworten
  5. Heidi-Trollspecht sagte:

    Die Idee finde ich toll. So ein Schal hat wirklich etwas luftiges an sich – und mit deiner Farb- Musterauswahl auch etwas fröhliches.
    Dazu noch die passenden Masken – das ist natürlich klasse :-)

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    Antworten
  6. sunny sagte:

    Das sind natürlich haargenau Deine Farben. Einen passenden Schal zur Maske zu nähen, ist auf alle Fälle eine sehr gute Idee gewesen. Ich habe ein Bandana und eine ausrangierte Bettwäsche (orientalischer Look) mit Moltonwindeln (nicht Mull) zu Masken verarbeitet. Es ist noch material vorhanden, vielleicht lege ich noch nach.
    BG Sunny

    Antworten
  7. Nova sagte:

    Ich mag solche Schals ebenfalls, auch wie Tücher. Wobei ich sie hier selten trage d.h. wenn dann in den Wintermonaten, d.h. ein Schaltuch eventuell auch im Sommer für den Abend. So breit kann man es sich gut um die Schultern legen.

    Schick deine Schals und auch die passenden MuNaSchu dazu ;-))

    Wünsche dir noch ein schönes Wochenende und schicke liebe Grüsse rüber

    N☼va

    Antworten
  8. Tina von Tinaspinkfriday sagte:

    Hach die Farben und Drucke sind herrlich für Dich! Ich trage Schals und Tücher nur im Winter. Im Sommer ganz selten. Dann eher als Accessoire für einen bestimmten Look oder die Farbklammer. Im Norden kann ich mir vorstellen, dass man da auch im Sommer mal gut einen Schal oder Tuch tragen kann.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    Antworten
  9. Alice sagte:

    eine super schöne Idee mit den Schals. Deine Exemplare gefallen mir außerordentlich gut. Eigentlich bin ich eher der Tuchträger. Im Sommer dann eben aus Seide oder sehr dünner Baumwolle. Das trägt auch nicht auf und ein Tuch kann ich notfalls noch um die Schultern schlingen.
    LG
    Alice

    Antworten
  10. Platz-nehmerin sagte:

    Ich mag im Sommer schon auch Schals als Accessoire, aber sie werden mir dann doch schnell zuviel. Am liebsten aus fließenden Naturfasern, das schmeichelt meinem Format. :-)
    Kunstfasern am Hals geht gar nicht.
    Deine Schals finde sehr nett. Für mein Format braucht es eine andere Länge. Für dich passen sie super!!!
    Herzliche Grüße aus dem Süden.

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Shoppen mit Maske macht nicht sonderlich viel Spaß liebe Gerda. Ich denke, das wird noch lange so bleiben. Ein Wollschal ist im Sommer nicht so angenehm. Außer Kaschmir, wenn der Schal daraus sehr dünn gestrickt ist.

      Antworten
  11. Claudia sagte:

    Schals und Tücher sind mein liebstes Accessoire im Herbst und Winter, bei mir gehört ein Schal fast immer zum Outfit. Ich finde, man kann damit jedes Outfit aufwerten oder umwandeln.
    Einen passenden Schal zur Maske, was für eine tolle Idee! Bin absolut begeistert! Genial!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    Antworten
  12. Sara - Mein Waldgarten sagte:

    Ich hab auch immer noch einen Schlauchschal um, oder einen Buff. Heute sogar einen aus Wolle, so kühl und windig ist es bei uns noch.
    Doch wenn man an die Hitze in Israel denkt … wer weiß, was alles noch kommt.
    Eine tolle Auswahl mit den zu Dir passenden Farben und Mustern hast Du!

    Liebe Grüße
    Sara

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.