Die Taille im Alter

Die Taille wandert im Alter nach oben

Die Taille im Alter

Tja, so ist das Mädels. Kaum kommt man in ein gewisses Alter, wandert die Taille nach oben. Einfach so. Das wurde mir unlängst von meiner Mitbloggerin Ines Meyrose bestätigt. Ich wollte feststellen, ob ich tatsächlich dem Figurtyp X entspreche, oder ob nicht doch ein leichtes A in meiner Figur enthalten ist. In dem Zusammenhang wurde auch der Taillenumfang gemessen.

An welcher Stelle wird der Taillenumfang gemessen?

Die Frage hatte ich Ines scherzhaft in einem Chat gestellt:

“Wo misst Du denn den Taillenumfang, direkt unter der Brust?”

Die Antwort kam prompt. Wobei hier die Frage nach der Messung zur Bestimmung des Figurtyps gestellt wurde.

“Der Taillenumfang wird direkt an der schmalsten Stelle unter den Rippen gemessen.”

Auf meine Verwunderung kam der Hinweis, dass die Taille im Laufe des Lebens höher wandert. Okay, das hatte ich auch schon gemerkt. Wie gut, dass an den Rippen ein biologischer Stopp eingebaut ist. Wer weiß, wo meine Taille sonst noch hinwandern würde. Immerhin habe ich noch eine. Bei manchen Frauen verschwindet die Taille mit den Wechseljahren vollständig.

Zumindest hatte ich die Maße richtig genommen. Von den Gesamtmaßen her entspreche ich anscheinend dem X-Typ, wenn da nicht der Bauch und die Hüfte wären. Früher war das Figurbild eindeutig. Schulter und Hüften waren in etwa gleich, in der Mitte die Wespentaille. Also hatte ich eine typische X-Figur. Die Taille saß tatsächlich in der Mitte. Jetzt ist der Bauch eindeutig gewachsen, und auch die Hüften sind breiter geworden. Jedoch ist die Taille nicht mehr in der Mitte, sondern ein Stück nach oben “gerutscht”.

Die Messung der Taille für die Kleidergröße (Katalogmaße) erfolgt übrigens nicht direkt unter der Brust, sondern auf Bauchnabelhöhe.

Warum verändert sich die Figur im Alter?

Die Taille im Alter

Über die Veränderung der Figur in den Wechseljahren hatte ich bereits berichtet. Vielleicht verändert sich im Laufe der Jahre ebenfalls der Figurtyp. Fakt ist, dass sich nach den Wechseljahren mehr Fett an Hüften und Taille ansetzt. Alles wird üppiger in dem Bereich. Dieser Umstand ist oft der Grund dafür, dass einem plötzlich die Klamotten nicht mehr passen. Nicht nur die Hosen, auch die Oberteile werden zu klein. Der Busen setzt leider ebenfalls im Alter mehr Fett an.

Fakt ist aber auch, dass sich im Laufe des Alters der Stoffwechsel verändert. Nicht nur bei den Frauen. Der Mensch benötigt einfach nicht mehr so viel Energie wie mit jungen Jahren. Aber selbst die beste Ernährung und viel Sport bringt oftmals nicht die heiß ersehnte Taille zurück.

Frau könnte mit ihrem Schicksal hadern – oder sich einfach neue Klamotten kaufen. Ich kenne einige Damen, die noch ihre Kleidung vor 20 Jahren im Kleiderschrank aufbewahren. Sie könnte ja eines Tages wieder passen. Nein, tut sie nicht. Lasst Euch den Zahn ziehen Mädels! Ich habe auch keine Lust auf eine Diät oder sonstiges. Ich achte einfach weiter darauf, dass ich mein Gewicht einigermaßen halte und in Bewegung bleibe.

Wie ist das bei Dir? Ist Deine Taille auch schon nach oben gewandert, oder passen die alten Klamotten noch?

40 Kommentare
  1. Nova sagte:

    Keine Ahnung…ich messe aber auch nicht, wenn es so ist dann soll es so sein. Habe ich mir auch noch nie nen Kopf drum gemacht.

    Wünsche dir einen schönen dritten Advent und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

  2. Himawan Sant sagte:

    Nachdem ich Ihre Erklärung hier gelesen habe, habe ich verstanden, dass der Körper einer Frau Veränderungen erfahren wird, wenn hormonelle Veränderungen mit dem Alter auftreten. So ist es natürlich. Das sind interessante Informationen.

    Grüße von mir in Indonesien.

  3. Tiger sagte:

    Ach!? Na sowas aber auch! Jetzt weiß ich warum ich Tiger bin. 😁
    Oder wie Nova schon schreibt, kein Kopf gemacht drum.

    Dir einen schönen Adventssonntag, Bine!
    Liebgruß
    Tiger
    🐯

  4. Ines sagte:

    Danke für den Lacher mit dem biologischen Stopp :) !!! Ja, ein ordentlicher dimensionierter Busen hat seine Vorteile :) . Mit mehr Busen sieht man immer dicker aus als mit weniger, aber dafür wird der Bauch auch nicht so leicht dicker als der Busen. Wir laufen als beide nicht so schnell Gefahr, schwanger auszusehen..
    Und ja: Meine Taille ist schon seit Jahren nach oben gewandert. Alte Sachen würden nicht mehr sitzen, selbst wenn die Konfektionsgröße an sich richtig wäre. Mein Körper braucht andere Schnitte als früher.

    • Sabine Gimm sagte:

      Ist bei mir ähnlich. Ich bin froh, dass die Hersteller mittlerweile darauf reagiert haben und nicht nur in der Seniorenabteilung vernünftige Schnitte anbieten.

  5. Fran sagte:

    Glücklicherweise hatte ich nie eine ausgeprägte Taille, da kann dann nix rutschen :-) Und sollte mein Bauch meine Brust irgendwann überragen, werde ich definitiv einen Futterstop einlegen. Das ist meine ganz persönliche Horrorvorstellung.
    Liebe Grüße
    Fran

  6. Tina+von+Tinaspinkfriday sagte:

    Du siehst super aus liebe Sabine. Jugendlich und frisch, mit schöner Taille weiter oben. Na und.:)
    Bei mir kommt noch der große Busen nach unten, zur höheren Taille, nun kannst dir vorstellen ….:))
    Ich passe wieder in die meiste meiner Kleidung und ich bin froh drum. Gerade halte ich eher auch mein Gewicht, es ist Advent da ißt man einfach anders. Im Januar gehts dann weiter mit Kalorienkontrolle.
    Süße Fotos sind das ♥
    Liebe Grüße Tina

    • Sabine Gimm sagte:

      Vielen Dank liebe Tina. Es freut mich, dass Du wieder in Deine Kleidung passt. In der Adventszeit ist tatsächlich mehr Schlemmerei angesagt als zu der üblichen Jahreszeit. Ich denke, das geht fast allen so.

  7. miras_world_com sagte:

    Es wird tatsächlich mit den Jahren schwieriger das Gewicht zu halten. Bei mir sind das die Oberschenkel, das war aber immer mein Schwachpunkt, wie bei meine Mutter. Liebe Grüße!

  8. sunny sagte:

    Schneider*innen würden Dir jetzt sagen, dass die Taille immer da ist, wo der Körper knickt, wenn man eine Seitbeuge macht. Immer. Nur sitzt heut zu Tage der Bund nur noch selten auf der Taille.
    Ich kann sie ganz deutlich auf Deinen hübschen Fotos sehen, Deine Taille.
    BG Sunny

  9. Ari Sunshine sagte:

    Herrlich liebe Sabine :-). Ich musste schon schmunzeln. Wie gut, dass Du auch so eine entspannte Einstellung hast. Als mir Monate nach der Geburt meines Sohnes damals die Hosen nicht mehr passten, habe ich sie einfach aussortiert. Der Gedanke, dermaßen zu hungern, war mir einfach zu stressig. Ich achte sowieso schon auf meine Figur und auf das, was ich esse. Ich möchte auch noch einige Leckereien zu mir nehmen und nicht nur verzichten. Das ist doch sonst keine Lebensqualität. Die Figur verändert sich mit den Jahren, und das ist auch völlig normal. Wenn ich meine schmalste Stelle, also weiter oben ;-))) mit einem Gürtel betonen würde, sieht meine Oberweite noch größer aus. Dann fühle ich mich dermaßen unwohl. Also wird der Gürtel etwas tiefer angesetzt ;-).
    LG
    Ari

    • Sabine Gimm sagte:

      Recht hast Du liebe Ari. Ich möchte auch nicht auf alles verzichten, nur wegen einer Kleidergröße weniger. Man darf es nur nicht übertreiben, dann passt es schon. Ich trage einen Gürtel auch nicht direkt auf der Taille. Die Proportionen stimmen dann überhaupt nicht mehr.

  10. Wonderful Fifty sagte:

    Liebe Sabine, jetzt habe ich gleich mal nachgemessen und nachgefühlt, wie das mit meiner Taille aussieht, denn persönlich ist mir bisher hier noch keine Änderung aufgefallen und die Kleidungsstücke, die ich vor zehn Jahren getragen haben, passen auch noch. Aber ich bin in Bezug auf den Wechsel wohl ein Spätzünder – also mal schauen, was die nächsten Jahre so bringen. Ich denke, wenn jemand eine positive Ausstrahlung hat, dann wird ohnehin nicht wirklich auf höhere oder tiefere Taille oder breitere oder schmälere Hüften geachtet.
    Hab eine wunderbare Adventszeit und alles Liebe Gesa

    • Sabine Gimm sagte:

      Vielleicht hast Du ja Glück liebe Gesa und Deine Figur bleibt Dir erhalten. Super, wenn die Kleidung von vor 10 Jahren noch passt. Und Du hast natürlich recht. Es kommt auf die Ausstrahlung an.

  11. Claudia sagte:

    Mein Körper hat sich in den letzten zehn Jahren ganz schön verändert – der Stoffwechsel ist langsamer geworden, Muskeln sind nicht mehr ganz so straff wie früher, die Haare sind noch dünner geworden, habe Haarausfall und und und….. That’s life!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  12. Maren+von+farbwunder-style sagte:

    Taille, welche Taille? Hihi, ich hatte ja immer schon die Neigung zum “Stau am mittleren Ring” – schon als Kind. Aber stimmt, Taille ist ja nicht Bauch. Alles wandert doch schwerkraftmäßig eher nach unten… warum ausgerechnet die Taille nicht? :-)))
    Ich mag Deine Fotos und ich finde, Du hast eine Super Figur. Gut, dass wir das alles so entspannt sehen… Hauptsache, das Hirn wandert nicht irgendwohin… :-)
    Liebe Grüße, Maren

  13. Sabiene sagte:

    Die Taille wandert nach oben? Das ist mir noch überhaupt nicht aufgefallen. Allerdings habe ich kaum Taille, ich bin eher so der Typ Wespen-Hüfte, also ein typischer A-Typ.
    Aber ich habe den Eindruck, dass der Brustkorb – unabhängig von den Brüsten – wächst.
    Ich passe vielleicht noch in die Hosen von vor 20 Jahren. Aber nicht mehr in die Kleider von damals.
    Solche Veränderungen empfinde ich als spannend.
    LG
    Sabiene

    • Sabine Gimm sagte:

      Die Veränderungen sind absolut spannend liebe Sabiene. Ich kenne auch Frauen, deren Figur sich seit 20 Jahren überhaupt nicht verändert hat. Meistens sind des die von Natur aus eher dünnen Menschen.

  14. Rena sagte:

    Liebe Sabine, ja, das kann ich mir gut vorstellen, dass sich auch der Körper verändert mit den Jahren und entsprechend auch die Höhe der Taille. Ich muss mir das bei mir mal anschauen, ob sich da was verändert hat :) Tatsächlich passt mir noch mein Hochzeitsdirndl, das ich vor 30 Jahren getragen habe, aber das mit der Taille schaue ich mir jetzt mal genauer an. Süßes Shirt!
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  15. Nicole sagte:

    Liebe Sabine,
    ich finde dich sehr tailliert. Ich messe nicht, ich wiege nicht. Das macht mir Frust. Seit ich in jugendlichem Leichtsinn mal einen Rock gekauft habe, der knapp zu eng war und dachte, passt schon irgendwann. Mache ich das nicht mehr. ich mag keine Diäten und irgendwann war mir dann irgendwie zu lang.
    Somit: Ich mag deine Einstellung. Was sich bei mir defintiv verändert hat, ist ja, die Brust und meine Finger. Meine Ringe passen nicht mehr so hervorragend. Aber: Leben eben.
    Machen wir es uns schön.
    Liebe Grüße
    Nicole

  16. Andrea sagte:

    Mein Körper „verändert“ sich so ungefähr alle 10 Jahre. Und das ist ok so und ganz normal. Der Grundumsatz wird halt mit jedem Lebensjahrzehnt geringer. Mein Bauch ist heute definitiv größer als vor 19 Jahren (vor 20 bin ich gerade Mutter geworden ;) ). Aber das ist auch in Ordnung so. Alles hat seine Zeit.
    Schöne Grüße
    Andrea

  17. Nadine sagte:

    Liebe Sabine,

    ich beneide Dich um Deine Taille! Egal, ob sie ein paar Millimeter nach oben wächst oder nicht. Systembedingt habe ich ja fast keine Taille und kann nur neidisch auf Deine tolle Figur schielen. Das Outfit ist ein Hammer! Ich liebe dieses süße Minnie-Shirt!

    Alles Liebe,
    Nadine

Kommentare sind deaktiviert.