Der Trend geht zur Minitasche

Der Trend geht zur Minitasche

Die Minitasche oder auch eine Handytasche crossbody getragen ist momentan DER Hit. Der Trend geht sogar zur Zweittasche.

Der Trend geht zur Minitasche

Als Claudia in ihrem Beitrag selbst genähte Crossbody-Handytaschen einer Kreativwerkstatt vorstellte erinnerte ich mich daran, dass ich noch ein feines Stück Leder habe.

Erinnerst Du Dich? DIE Tasche war 2020 mein Projekt während der schlimmsten Coronazeit.

Eine Minitasche für das Handy wollte ich mir schon länger anschaffen. Die meisten Exemplare auf dem Markt gefallen mir jedoch nicht. Entweder sie sind zu klein, sodass tatsächlich nur ein Handy hinein passt. Oder die Tasche ist so kompakt wie ein dickes Portemonnaie.

So nähte ich mir eine kleine Tasche nach meinen eigenen Vorstellungen.

Die Minitasche zur Hochzeitsfeier

Der Trend geht zur Minitasche

Anlass für die Aktion war eine Hochzeitsfeier, zu der ich mit meinem Mann eingeladen war. Langjährige Freunde von uns hatten zur Gartenparty gebeten.

Das feine Nappaleder aus Italien eignet sich hervorragend zum Vernähen. Ein passender Reißverschluss sowie Innenfutter waren vorhanden. Ebenso die Karabiner für die Henkel.

Die Metallkette habe ich gekauft. Die Kette ist 120 cm lang und kann auch für andere kleine Taschen verwendet werden. Da ich meine Taschen am liebsten crossbody trage ist die Länge perfekt.

In diese Minitasche passt nicht nur mein Handy (dafür wurde ein extra Fach ins Futter genäht), sondern auch Schlüssel, Lippenstift und etwas Geld. Die Größe ist also perfekt für einen Besuch im Theater oder im Kino.

Die Tasche trage ich ohne eine zweite Tasche dazu. Das wäre mir zu viel Gebamsel um die Schulter. Manche Frauen machen das ja. In der kleinen Tasche wird nur das Handy und ein bisschen Geld verstaut, in der großen der Rest.

Outfitfotos mache ich ungern vor der Haustür

Der Trend geht zur Minitasche

Man sieht es den Bildern vielleicht nicht an, dass ich beim Fotoshooting nicht allein war.

Kaum stand ich auf dem Hofplatz an der Garage, war schon eine Nachbarin zur Stelle. Nicht, dass ich ungern ein Pläuschchen halte. Wenn ich Fotos von mir mache bin ich lieber allein. Über das Unkraut in den Beeten kann ich mich gern zu einer anderen Zeit unterhalten.

Wie dem auch sei: Meine Minitasche war schnell im Kasten, damit ich sie Dir im Blog zeigen kann.

33 Kommentare
  1. Claudia sagte:

    Da hast du dir aber ein wunderschönes Geschenk gemacht! Ich finde es super toll, dass du eine Tasche genäht hast! Sie ist sehr schön und sehr individuell! Ich bin eine der Frauen, die diese Minitasche nur für ihr Handy haben! Außer wenn die andere Tasche auch zu klein ist, dann bevorzuge ich die Tasche.
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß damit!
    Danke fürs Verlinken!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    Antworten
  2. Tina von Tinaspinkfriday sagte:

    Toll dass Du das Reststück noch hattest und die perfekte Tasche für Dich genäht hast. 😁
    Eine zweite Tasche würde ich auch nicht tragen wollen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    Antworten
  3. Traude+"Rostrose" sagte:

    Hihi, liebe Sabine, ich kann dich gut verstehen, ich würde vor der Haustür auch nicht so gerne Outfitshootings machen – obwohl viele hier wissen, dass ich blogge und manche auch mitlesen. Aber beim Knipsen bin ich gern allein. Deine Minitasche finde ich toll und sehr schick – gut gemacht!
    Hab einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!
    Hezrlichst, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2022/08/blackout-teil-2-krisensicher-durch.html

    Antworten
  4. Tiger sagte:

    Ja,ist immer schwierig, das 100prozentige zu haben. Drum muß ich auch manchmal umschwenken. So eine ähnliche kleine begleitet mich auch oft , wenn ich nurmal eben in der Nähe was zu tun habe.
    Toll, daß Du das vorhandene Leder nutzen konntest! 👍😍 Und steht Dir gut.

    Liebgruß Tiger 🐯

    Antworten
  5. Fran sagte:

    Die kleine Tasche sieht klasse aus. Und für einen kurzen Ausflug reicht sie garantiert. Ich habe einige kleine Taschen, nutze sie aber kaum. Gehe ich nur kurz aus dem Haus, stecke ich alles, was ich brauche, schnell in die Hosen-, Rock- oder Kleidertasche. Und wenn ich länger unterwegs bin, brauche ich in der Regel auch eine größere Tasche… Oder bilde es mir zumindest ein ;-)
    Zwei Taschen mitzuschleppen kann ich mir kaum vorstellen, das würde mich dann doch sehr nerven. zumal mein Handy sowieso an mir herumhängt. Meine Handyhülle mit Strick liebe ich nämlich sehr. Damit muss ich das Ding nie suchen…
    Liebe Grüße
    Fran

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Die kleinen Taschen nutze ich tatsächlich auch nur für solche Gelegenheiten. Ansonsten habe ich den halben Haushalt dabei. Das Handy befindet sich in der mitgelieferten durchsichtigen Schutzhülle. Ansonsten verstaue ich es in der Tasche – oder aber in der Minitasche.

      Antworten
  6. Nicole from High Latitude Style sagte:

    Diese Minitasche sieht Klasse aus. Ich bin besonders beeindruckt, dass du dir sogar die Mühe gemacht hast, der Tasche ein schickes Futter zugeben. Der Trend kommt wohl daher, dass in grossen Taschen 7 Katzen keine Maus finden. Schon garnicht ein Handy, auch wenn es bimmelt.

    Antworten
  7. Sunny sagte:

    Gefällt mir sehr gut Deine kleine Tasche. Bei mir sollte die Tasche tatsächlich nicht zu klein sein. Selbst „normal“ keline Taschen sehen an mir echt winzig aus. Dafür kann ich Taschen vertragen, die bei anderen nach „Seesack“ für die Atlantiküberquerung aussehen.
    BG Sunny
    P.S.: Ich kann es auch nicht haben, wenn es beim Fotografieren Zuschauer gibt.

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Für sehr große Frauen ist das eher nichts liebe Sunny. Das kann ich gut nachvollziehen. Meine „normalen“ Taschen sind verhältnismäßig groß, aber nicht zu groß für mich. Da muss ich echt aufpassen.

      Antworten
  8. Nova sagte:

    Schön gemacht hast du sie, gefällt mir echt gut. Toll wenn selbstgemacht. Ich habe mir vor Jahren schon welche auf Handarbeitsmärkten gekauft damit ich auch mal nur mit wenig losgehen kann.

    Liebe Grüsse

    Nova

    Antworten
  9. Nicole sagte:

    Ich finde die Tasche toll. Und das mit den Fotos verstehe ich zu gut. Ich mache meine ja auch zu 98% allein und da gehe ich höchstens auf die Terrasse, weil es mir sonst komisch ist.

    Und du bist eine Könnerin, die Tasche ist toll. Ich habe mir eine gekauft, aber die ist mir zu klein, weil nicht mal ein Schlüssel hineinpasst. Mit dem Geld könnte man ja noch improvisieren…

    Hab eine schöne Woche und liebe Grüße
    Nicole

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Vielen Dank liebe Nicole. Mit den ganz kleinen Handytaschen kann ich auch nichts anfangen. Dann lieber ein Case.
      Was die Fotos betrifft: Die Leute gucken schon komisch, wenn ich mich selbst fotografiere. Meistens bin ich am Wochenende auf dem Gelände einer Schule bei uns im Ort. Auch hier trifft man fast immer andere Leute. Das stört mich mittlerweile nicht mehr so, weil sie Abstand halten. Die Leute kenne ich in der Regel nicht.

      Antworten
  10. Gudrun sagte:

    Deine Tasche sieht super aus, Sabine. Wohl dem, der nähen kann. Ich habe auch so eine kleine, die hatte ich mir für die Reha gekauft, wenn ich tagsüber im Haus und zu den Anwendungen unterwegs war. So hatte ich immer das Nötigste dabei.
    Liebe Grüße Gudrun

    Antworten
  11. Reni E. sagte:

    Deine Handytasche ist super geworden! Ich habe auch noch Leder in meiner Stoffkommode und überlege, mir eine Tasche zu nähen.
    Konnte mich aber bisher nicht für einen Schnitt entscheiden…
    XO Reni

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Vielen Dank liebe Reni. Der Schnitt will auch gut überlegt sein. Leder kann man nur einmal verarbeiten und Korrekturen sind kaum möglich, da ansonsten Löcher im Leder entstehen.

      Antworten
  12. Ari Sunshine sagte:

    Wie Du weißt, liebe ich kleine Taschen. Daher bin ich von Deiner Tasche dermaßen begeistert. Aber noch mehr begeistert mich die Tatsache, dass Du die Tasche selber genäht hast. Mein Kompliment liebe Sabine ♥. Die Tasche ist einfach toll geworden. Klasse finde ich auch das Innenfutter mit dem Zebramuster. Viel Freude beim Ausführen!
    LG
    Ari

    Antworten
  13. Martina sagte:

    Liebe Sabine,
    als ich zuerst Dein Bild gesehen habe, dachte ich es geht um Deine schicke Bluse :-).
    Gut, vielleicht ein anderes Mal.
    Das Täschen ist praktisch, ich nutze derartige Minis zum Einkaufen. Ansonsten habe ich eher die große Tasche, da Frau einfach soviel den ganzen Tag „bei haben muss“ (oder wir glauben zumindest immer so viel mitnehmen zu müssen).
    Das mit den Fotos kommt mir bekannt vor – die Leute bleiben einfach stehen und schauen. Ich weiß ja nicht, ob es ihnen umgekehrt gefallen würde?
    Einen lieben Gruß aus der sonnigen nördlichsten Stadt Italiens
    Martina

    Antworten
    • Sabine Gimm sagte:

      Meine Taschen sind in der Regel auch eher größer liebe Martina. Die kleine benutze ich nur, wenn ich eingeladen bin oder fürs Theater, damit ich die nötigsten Sachen dabei habe. Einen Gruß nach Italien :)

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.